> > > Mezzosopranistin Henriette Gödde gewinnt Robert-Schumann-Wettbewerb
Mittwoch, 20. Februar 2019

Die Gewinner des Zwickauer Schumann-Wettbewerbs 2016, © Gregor Lorenz

Die Gewinner des Zwickauer Schumann-Wettbewerbs 2016, © Gregor Lorenz

Goldmedaille ist mit 10.000 Euro dotiert

Mezzosopranistin Henriette Gödde gewinnt Robert-Schumann-Wettbewerb

Zwickau, . Die Gewinner des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs für Klavier und Gesang in Zwickau stehen fest. Im Fach Gesang erreichte bei den Frauenstimmen die deutsche Mezzosopranistin Henriette Gödde den ersten Platz. Die Goldmedaille ist mit 10.000 Euro dotiert. Der zweite Preis (7.500 Euro) ging an Hiltrud Kuhlmann, den mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro verbundenen dritten Platz erreichte die aus Israel stammende Sängerin Hagar Sharvit. Bei den Männerstimmen erreichte der portugiesische Bariton André Baleiro den ersten Platz, der Franzose Jean-Christophe Fillol freute sich über den zweiten Preis, die Bronzemedaille wurde an Jonathan Michie aus den USA vergeben. Die Österreicherin Fiona Pollak wurde mit dem Sonderpreis als beste Liedpianistin (3.000 Euro) ausgezeichnet.

Im Fach Klavier hat die Jury bei der 17. Ausgabe des Wettbewerbs in diesem Jahr keinen ersten Preis vergeben. Den mit einem Preisgeld von 7.500 Euro versehenen zweiten Platz teilen sich Tomoyo Umemura (Japan) und Cheng Zhang (China), Dritte wurden die Chinesin Tiffany Poon und die Japanerin Maiko Ami. Die Preise wurden von der Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß, verliehen.

Henriette Gödde wurde 1986 in der Lutherstadt Wittenberg geboren. Nach einem Schulmusikstudium studierte sie Gesang bei Christian Junghanns an der Hochschule für Musik in Dresden, ergänzt durch ein Meisterklassenstudium im Bereich Lied und Konzert. Ihr Operndebüt gab sie im März 2011 in einer Produktion der Hochschule für Musik Dresden, danach folgten erste Auftritte an der Semperoper, an der Staatsoperette Dresden, am Theater Magdeburg sowie der Oper Leipzig. Sie arbeitete als Konzertsängerin mit mehreren Orchestern zusammen, darunter die Bochumer Symphoniker, dem Sinfonieorchester Aachen, der Südwestfälischen Philharmonie, der Dresdner Philharmonie und dem Stuttgarter Kammerorchester. Sie wurde beim Podium Junger Gesangssolisten in Zwickau mit dem zweiten Preis ausgezeichnet und gewann den ersten Preis beim Concorso Musica Sacra in Rom.

Der Wettbewerb in der Geburtsstadt Robert Schumanns (1810-1856), wird seit 1956 ausgetragen. Seit 1996 findet er im Turnus von vier Jahren statt. In diesem Jahr waren 163 Musiker (davon 74 Pianisten und 89 Sängerinnen und Sänger) aus 39 Ländern nach Zwickau gekommen, um insbesondere Werke Robert Schumanns zu interpretieren.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Robert Schumann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Sterbliche Überreste von Hermann Levi bleiben in Garmisch-Partenkirchen
Grab soll für Besucher öffentlich gemacht werden (19.02.2019) Weiter...

Komponist Otto Strobl gestorben
Österreichischer Musiker stirbt im Alter von 91 Jahren (19.02.2019) Weiter...

Beethoven-Jubiläum: Bund spendiert 6 Millionen Euro
Möglichst viele verschiedene Projekte sollen gefördert werden (19.02.2019) Weiter...

Rheingold-Preis für Bariton Johannes Martin Kränzle
Auszeichnung ist undotiert (18.02.2019) Weiter...

Pianistin Alice Sara Ott macht unheilbare Krankheit publik
Musikerin will trotz Diagnose weiter Konzerte geben (18.02.2019) Weiter...

Neuer Theater- und Orchestervertrag in Brandenburg
Land wird 50 Prozent der Kosten übernehmen (15.02.2019) Weiter...

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Toivo Kuula: Pieces op.22 - Suru

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich