> > > Hamburg: Eklat bei Klavierabend von Maurizio Pollini
Sonntag, 20. Oktober 2019

Einspieler beim Hamburger Musikfest thematisieren das Festivalthema Freiheit

Hamburg: Eklat bei Klavierabend von Maurizio Pollini

Hamburg, . Bei einem Konzert im Rahmen des Internationalen Musikfestes Hamburg in der Laeiszhalle haben Teile des Publikums ihren Unmut gegen ein politisches Statement geäußert. Eingeleitet wurde der Klavierabend des Pianisten Maurizio Pollini von einem per Band zugespielten Statement eines 18-jährigen afghanischen Geflüchteten, in dem er das Festivalthema "Freiheit" thematisiert. In dem kurzen Beitrag sprach er in seiner Landessprache und in deutscher Übersetzung über religiöse Unfreiheit in seiner Heimat und im Iran. Diesen Einspieler quittierten einige Zuschauer mit Buhrufen.

Das 2. Internationale Musikfest Hamburg steht in diesem Jahr unter dem Motto "Freiheit". In Zusammenarbeit mit der Elbphilharmonie und der Körber-Stiftung entstanden dazu im Vorfeld im Rahmen des Projekts "Freiheitsstimmen" Tonaufnahmen von Geflüchteten, in denen diese Gedanken zum Thema "Freiheit" formulieren. Die aufgezeichneten Originaltöne werden bei den Konzerten des Musikfestes zu Beginn vom Band eingespielt.

Kai-Michael Hartig, Leiter des Bereichs Kultur der Körber-Stiftung: "Den jungen Menschen eine Stimme zu geben und dem Publikum des Musikfestes eine direkt erfahrbare Aktualität des Themas 'Freiheit' zu vermitteln, das waren die Gründe für uns, die 'Freiheitsstimmen' aktiv zu unterstützen."

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Elias David Moncado gewinnt 5. Violinwettbewerb Karol Lipinski
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (18.10.2019) Weiter...

Händel-Haus Halle erwirbt Messiah-Handschrift
Vollständige italienische Übersetzung galt als verschollen (18.10.2019) Weiter...

Preis des Concertgebouw für Dirigent Jaap van Zweden
Niederländischer Dirigent wird für jahrelange Verbundenheit geehrt (18.10.2019) Weiter...

Anne-Sophie Mutter mit Praemium Imperiale ausgezeichnet
Preisgeld in Höhe von 15 Millionen Yen (17.10.2019) Weiter...

Valentin Egel gewinnt Dirigierwettbewerb Lovro Matacic
Erster Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (17.10.2019) Weiter...

Innovationspreis für Württembergische Philharmonie Reutlingen
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (16.10.2019) Weiter...

Goldener Rathausmann der Stadt Wien für Tenor Jonas Kaufmann
Sänger startet Konzerttournee mit Musik aus dem Wiener Raum (16.10.2019) Weiter...

Europäische Kulturpreise für René Pape, Thomas Hampson, Nina Stemme und Simone Young
Auszeichnung ist undotiert (16.10.2019) Weiter...

DAAD-Preis für Flötist Jonathan Weiss
Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis 2019 für Mirjam Mesak und Sara-Maria Saalmann
Preise sind mit 6.000 Euro dotiert (15.10.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Cipriano de Rore: Missa Vivat Felix Hercules & Motets - Plange quasi virgo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich