> > > Thriller von Stephen King wird Opernstoff
Donnerstag, 29. Oktober 2020

Minnesota Opera bringt The Shining auf die Opernbühne

Thriller von Stephen King wird Opernstoff

New York, . Die Minnesota Opera bringt den Thriller "The Shining" von Stephen King aus dem Jahr 1977 auf die Opernbühne. Der Stoff wurde bereits erfolgreich verfilmt. Als Vorlage dient jedoch nicht die Verfilmung, mit der Jack Nicholson große Erfolge feierte, sondern die literatrische Vorlage. Die knapp zweistündige Oper von Plitzer-Preisträger Mark Cambell und Paul Moravec soll Anfang Mai in Minneapolis Premiere feiern.

In zwei Akten wird die Geschichte des Jack Torrance, einem verkrachten Intellektuellen mit psychischen Problemen erzählt, der mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny in das Hotel "Overlook" zieht. Als Hausmeister hütet er über den Winter das verlassene Hotel und verspricht sich Inspiration für sein neues Buch. Das verlassene Hotel ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume.

Die Minnesota Opera wurde 1963 gegründet und zeichnet sich durch außergewöhnliche Produktionen abseits vom Standardrepertoire aus. Pro Saison werden fünf Neuproduktionen geboten, mit je fünf bis acht Aufführungen. Kevin Ramach als General Director des Hauses, die Position des Artistic Director ist mit Dale Johnson besetzt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Peter Fanger verstorben
Musiker wurde 74 Jahre alt (29.10.2020) Weiter...

Schweizer Veranstalter stellen Spielbetrieb ein
Bundesrat beschließt weitgehende Einschränkungen für Freizeit und kulturelles Leben (29.10.2020) Weiter...

Deutschland schließt Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November
Kritik von Branchenvertretern (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Gitarrenpreis für Danilo Kunze
Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert (29.10.2020) Weiter...

Salzburger Festspiele halten an Logo fest
Studien sehen keine Affinität zum Nationalsozialismus (29.10.2020) Weiter...

Deutscher Musikrat gegen undifferenzierte Corona-Einschränkungen
Auch große Veranstaltungen sollen möglich sein (28.10.2020) Weiter...

Theater Erfurt sagt Veranstaltungen bis Ende November ab
Nur Studiobox kann noch bespielt werden (28.10.2020) Weiter...

Komische Oper Berlin: Siegerentwurf steht fest
Aachener Büro gewinnt Architekturwettbewerb (28.10.2020) Weiter...

Will Bundesregierung Theater, Opern- und Konzerthäuser bis Ende November schließen?
Entwurf der Beschlussvorlage für heutige Konferenz mit drastischen Maßnahmen (28.10.2020) Weiter...

London Philharmonic Orchestra sagt Deutschland-Tournee ab
Hohe Infektionszahlen in Großbritannien machen Reise unmöglich (28.10.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Was für ein jauchzendes Gedränge - Recitativo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich