> > > Dirigent Vasily Petrenko wird Bier-Pate
Sonntag, 27. November 2022

Bierflaschen, © Nevin Dilmen

Bierflaschen, © Nevin Dilmen unter CC BY-SA 3.0

Brauerei in Liverpool entwickelt Vasily Petrenko Ale

Dirigent Vasily Petrenko wird Bier-Pate

Liverpool, . Der russische Dirigent Vasily Petrenko wird künftig nach einem Konzert mit dem von ihm geleiteten Royal Liverpool Orchestra ein Bier genießen können, das seinen Namen trägt. Eine Brauerei in Liverpool, die "Mad Hatter Brewing Company", entwickelte in Zusammenarbeit mit dem Dirigenten ein Pale Ale mit dem Namen "Vasily Petrenko Ale". Nach Angaben der Brauerei handelt es sich um ein traditionelles Ale aus amerikanischem Hopfen, "leicht und geschmeidig" bei 5 Prozent Alkohol, mit einem leichten Zitronenaroma und mildem Abgang. Das Flaschenlabel, das den Dirigenten in comicartiger Darstellung zeigt, wurde vom PR-Manager des Orchesters, Paul Hooley, zusammen mit Petrenko entwickelt. Das Bier soll künftig an der Bar der Royal Philharmonic Hall und über einen speziellen Getränkehandel in Liverpool erhältlich sein.

Vasily Petrenko wurde am 7. Juli 1976 in St. Petersburg geboren. Am dortigen Konservatorium studierte er unter anderem bei Mariss Jansons, Yuri Temirkanov und Esa-Pekka Salonen. Von 1994 bis 1997 war er als Dirigent an der Staatsoper und parallel als musikalischer Direktor der staatlichen Akademie St. Petersburg tätig. 2005 wurde er zum Chefdirigenten des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra ernannt, seit 2013 ist er zusätzlich musikalischer Leiter des Oslo Philharmonic Orchestra. 2009 erhielt Petrenko den Ehrendoktor der Liverpool Hope University.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Heinrich-Hensel-Preis 2022 für Liedduo
Preisträger erhalten 12.000 Euro Preisgeld (24.11.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Publikum buht Demonstranten aus
Aktivisten stören Konzert der Sächsischen Staatskapelle mit Julia Fischer und Togan Sokhiev (24.11.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt den Merito Streichquartett Award
Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro (23.11.2022) Weiter...

Kölner Oper trauert um Michael Hampe
Früherer Intendant stirbt im Alter von 87 Jahren (22.11.2022) Weiter...

Patricia Vörös erfolgreich beim Bertold Hummel Wettbewerb
Ungarische Trompeterin freut sich über Preisgeld von 3.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Cellist Ivan Skanavi gewinnt den Grand Prix Emanuel Feuermann
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Heinz-Kunle-Wettbewerb 2022 entschieden
Gewinner erhalten 3.500 Euro Preisgeld (21.11.2022) Weiter...

Robert Schumann-Preis für Heinz Holliger
Preis ist mit 15.000 Euro dotiert (18.11.2022) Weiter...

Christian Thielemann springt erneut für Daniel Barenboim ein
Staatskapelle Berlin auf Asienreise (17.11.2022) Weiter...

Alice Grouchman und Julia Lehnert gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (16.11.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 342 in D major - Rondo. Moderato - Presto assai

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich