> > > Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie für Peter Weck
Mittwoch, 14. November 2018

Österreichischer Autor und Produzent nahm Auszeichnung persönlich entgegen

Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie für Peter Weck

Berlin, . Der österreichische Autor, Produzent frühere Intendant der Vereinigten Bühnen Wien, Peter Weck, ist mit dem Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie ausgezeichnet worden. Weck wurde damit für seine herausragenden Leistungen im Musical-Bereich gewürdigt. Er war maßgeblich für die Verbreitung von Musicals wie "Cats", "Les Miserables" und "Das Phantom der Oper" im deutschsprachigen Raum verantwortlich, die hier den kommerziellen Erfolg der Sparte begründeten. Die Laudatio hielt die Sängerin Angelika Milster. Als bestes Musical wurde "Gefährliche Liebschaften" vom Staastheater am Gärtnerplatz in München ausgezeichnet. Julia Klotz wurde im Rahmen dieser Produktion als beste Darstellerin geehrt, während Christof Messner für "Grimm" an der Oper Graz den Preis als besten Darsteller erhielt. Der Preis für die beste Regie ging an Dominik Flaschka für seine Produktion "Ost Side Story".

Peter Weck wurde am 12. August 1930 in Wien geboren. Er studierte zunächst verschiedene Instrumente an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, um später Dirigent zu werden, brach dieses Studium jedoch ebenso wie ein Maschinenbau-Studium wieder ab. Nach einer Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar begann er stattdessen eine Karriere als Schauspieler. Er war unter anderem Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater und trat in Gastspielen im gesamten deutschsprachigen Raum, u.a. auch bei den Salzburger Festspielen auf. 1983 übernahm er die Intendanz des Theaters an der Wien, das er mit deutschsprachigen Erstaufführungen britischer Erfolgsmusicals als Musicaltheater etablierte. 1987 übernahm er zusätzlich das Raimundtheater und das Varieté Ronacher, die er mit dem Theater an der Wien zu den Vereinigten Bühnen Wien zusammenfasste. Zu seinen Auszeichnungen zählen der Titel des Kammerschauspielers, das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst sowie das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Der Deutsche Musical Theater Preis wird seit 2014 von der Deutschen Musical Akademie, dem Branchenverband für deutsche Musicals, vergeben. Die jährliche Verleihung der undotierten Auszeichnung soll entsprechende künstlerische Leistungen im Musical-Bereich würdigen. In diesem Jahr wurde der Preis erstmals in 13 Kategorien vergeben.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Brahms-Institut erwirbt Post von Johannes Brahms
Schreiben wurde in amerikanischem Antiquariat entdeckt (14.11.2018) Weiter...

Händel-Preis für Musikwissenschaftlerin Silke Leopold
Festspiele Halle geben Preisträger und Programm für 2019 bekannt (14.11.2018) Weiter...

Nordrhein-Westfalen erhält ein Opernstudio
Vier Opernhäuser fördern künftig den Sänger-Nachwuchs (13.11.2018) Weiter...

Paula Borggrefe und Leonard Toschev gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (13.11.2018) Weiter...

Musikpreis der Stadt Duisburg für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (13.11.2018) Weiter...

Anton Yashkin gewinnt Franz Liszt-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (12.11.2018) Weiter...

Théo Fouchenneret und Dmitry Shishkin gewinnen Concours de Genève 2018
Erster Preis ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (12.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Ärgernis Saaltouristen
Publikum verlässt Jazz-Konzert (11.11.2018) Weiter...

Linz will Theatervertrag kündigen
Landeshauptmann hofft auf weitere Zusammenarbeit (10.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie-Flügel als Sonder-Edition
Klavierbauer Steinway & Sons bringt limitierte Instrumentserie auf den Markt (09.11.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Philipp Telemann: Herr Gott, Dich loben wir - Aria Wer wirbelt das feurige Rennen der Sonnen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich