> > > Tim und Struppi auf der Opernbühne
Sonntag, 16. Mai 2021

Inszenierung des thematisch passenden Bandes "Die Juwelen der Sängerin"

Tim und Struppi auf der Opernbühne

Brüssel, . Die bekannten Comicfiguren Tim und Struppi des belgischen Zeichners Georges Proper Remi, alias Hergé, erhalten ihre eigene Oper. Auf dem Schloss De La Hulpe bei Brüssel wird derzeit der thematisch passende Band "Die Juwelen der Sängerin" inszeniert. Dabei geht es um die fiktive Diva Bianca Castafiore, die in der Inszenierung wie im Original Arien singen und Tim und Struppi zugleich die Vorlage für einen Kriminalfall liefern soll. Das Schloss bildet dabei die Kulisse für das Anwesen der Figur Kapitän Haddock, auf dem sie hier anders als in der Vorlage verbleiben.

Opernregisseur François de Carpentries erklärte, dass es ein Kindheitstraum von ihm gewesen sei, diese Geschichte auf die Opernbühne zu bringen: "Ich habe es immer für das musikalischste Album von Hergé gehalten." Die Rolle des Tim spielt der erst 13-jährige Amani Picci, während die exzentrische Sängerin Castafiore von der Sopranistin Hélène Bernardy dargestellt wird. Diese Figur zu spielen sei "eine wahre Therapie, man muss alle seine Komplexe über Bord werfen", so Bernardy.

Die Comics der Reihe "Tim und Struppi" zählen zu den bekanntesten europäischen Comicbüchern und wurden in über 70 Sprachen übersetzt. Die 24 vollendeten Bände des Zeichners Hergé erschienen von 1929 bis 1972, den letzten Band "Tim und die Alpha-Kunst" konnte Hergé vor seinem Tod 1983 nicht mehr beenden. Erst im vergangenen Jahr wurden "Tim und Struppi"-Zeichnungen für eine halbe Million Euro versteigert.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutscher Musikinstrumentenpreis kürt eine Posaune
Auch E-Gitarre ausgezeichnet (13.05.2021) Weiter...

Dresdner Musikfestspielpreis 2021 für Komponist John Adams
Preisverleihung findet digital statt (13.05.2021) Weiter...

Wettbewerb Jugend musiziert erstmals als Video-Wettbewerb
Ensemble-Kategorie soll im Herbst in Präsenz stattfinden (12.05.2021) Weiter...

Musikfestival Alpenarte wird erneut verschoben
Neuer Termin im Oktober (12.05.2021) Weiter...

Mailänder Scala: 500 Zuschauer bei Wiedereröffnung
Intendant hofft auf noch mehr Zuschauer im Juni (12.05.2021) Weiter...

Arena di Verona startet mit 6.000 Zuschauern in die Saison
Sicherheitskonzept überzeugt Regierung (12.05.2021) Weiter...

Virtuelles Orchester bricht Weltrekord
1.360 Musiker spielen Beethovens Ode an die Freude (11.05.2021) Weiter...

NDR Chor nimmt Kurs auf ruhigeres Fahrwasser
Öffentlich-rechtlicher Sender und Musikergewerkschaft einigen sich auf Neuausrichtung (11.05.2021) Weiter...

Sächsische Staatskapelle: Keine Vertragsverlängerung für Christian Thielemann
Auch Intendant Peter Theiler soll 2024 ersetzt werden (11.05.2021) Weiter...

Bachfest Leipzig reduziert und wird digital
Gekürztes Programm wird im Internet gestreamt (10.05.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Wölfl: Concerto da Camera WoO.97 in E flat major - Finale. Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich