> > > Märchenhochzeit für Star-Sopranistin Anna Netrebko und Yusif Eyvazov
Freitag, 22. Januar 2021

Schloss Belevedere bietet Traumkulisse

Märchenhochzeit für Star-Sopranistin Anna Netrebko und Yusif Eyvazov

Wien, . Opernsängerin Anna Netrebko hat über russische Medien ihren Hochzeitstermin bekannt gegeben: Sie wird am 29. Dezember im Schloss Belvedere in Wien Tenor Yusif Eyvazov heiraten. Zur Hochzeit sind Boulevardmedien zufolge 250 Gäste geladen, die in Kutschen vorgefahren werden sollen. Netrebko und Eyvazov hatten sich im März 2014 bei der Puccini-Produktion "Manon Lescaut" am Teatro dell'Opera in Rom kennengelernt. Im August letzten Jahres folgte die Verlobung in Salzburg (klassik.com berichtete).

Anna Netrebko wurde am 18. September 1971 in Krasnodar in der ehemaligen UdSSR geboren. Sie studierte Gesang in Sankt Petersburg und erhielt dort 1994 ihr erstes Engagement am Mariinski-Theater. Nach einem Gastspiel des Theaters in San Francisco, auf welches sie hervorragende Kritiken erhielt, begann ihre Karriere auf den weltweiten Opernbühnen. Zu ihren Stationen gehörten u.a. die Metropolitan Opera New York, die Wiener Staatsoper und die Opéra National in Paris sowie die Salzburger Festspiele, wo sie 2002 als Donna Anna in Mozarts "Don Giovanni" ihren Durchbruch feierte. Neben der Oper singt Netrebko auch bei Konzerten und Liederabenden. Im November 2013 trennte sie sich von dem Bass-Bariton Erwin Schrott, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat. Seit Sommer letzten Jahres ist sie mit dem aserbaidschanischen Tenor Yusif Eyvazov verlobt.

Yusif Eyvazov stammt aus Baku in Aserbaidschan. Der Tenor studierte an der Musikakademie in Baku und übernahm Hauptrollen am Mailänder Teatro Verdi und am Bolschoi in Moskau. Am Teatro dell'Opera di Roma traten er und Netrebko gemeinsam in Giacomo Puccinis "Manon Lescaut" auf. Er sang in zahlreichen Theatern in Italien, Deutschland Österreich, Spanien und Russland.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Tonhalle Maag wird zum Lichtmuseum
Auszug des Tonhalle-Orchesters schafft Platz für neue Kunstform (21.01.2021) Weiter...

Britische Musik-Stars kritisieren EU-Regelungen für Auftritte
Offener Brief an britische Regierung (21.01.2021) Weiter...

Kultureinrichtungen: Klimabilanzen kommen auf den Prüfstand
Pilotprojekt zum Umwelthandeln von Kultureinrichtungen (21.01.2021) Weiter...

Streit um Guarneri-Geige
Stiftung soll Erben des ehemaligen Eigentümers entschädigen (20.01.2021) Weiter...

Corona-Spürhunde erschnüffeln Wiener Sängerknaben
Tiere des Bundesheeres sollen Infektion mit dem Virus erkennen lernen (20.01.2021) Weiter...

Brüssel: Feuer im Palais des Beaux-Arts
Beethoven-Ausstellung bleibt unbeschädigt (20.01.2021) Weiter...

Bundesgerichtshof: Komische Oper Berlin darf umbauen
Umstrittene Grundstücke zurück in Landesbesitz (20.01.2021) Weiter...

Bachwoche Stuttgart 2021 wird verschoben
Zweiter coronabedingter Ausfall (19.01.2021) Weiter...

Österreich: Regierungskoalition verlängert Kultur-Lockdown
Wiener Staatsoper will als Museum öffnen (19.01.2021) Weiter...

Schleswig-Holstein Musik Festival vergibt Hindemith-Preis 2021
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotiert (18.01.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich