> > > David Hefti mit Hindemith-Preis ausgezeichnet
Freitag, 15. Februar 2019

Logo Schleswig Holstein Musik Festival

Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert

David Hefti mit Hindemith-Preis ausgezeichnet

Norderstedt, . Der Schweizer Komponist David Hefti ist mit dem Hindemith-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals ausgezeichnet worden. Die mit 20.000 Euro in Form eines Kompositionsauftrags dotierte Auszeichnung wurde im Rahmen eines Festkonzertes im Kulturwerk am See in Norderstedt vergeben. Dabei wurden Werke von Hefti und Paul Hindemith sowie das Auftragswerk des vergangenen Jahres von Bernd Richard Deutsch aufgeführt. Heftis Werk soll im nächsten Jahr im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals uraufgeführt werden.

David Hefti, Jahrgang 1975, wurde in St. Gallen geboren und wuchs in St. Gallen, Zürich und Washington D.C. auf. Er studierte Komposition, Dirigieren, Klarinette und Kammermusik an den Musikhochschulen Zürich und Karlsruhe, unter anderen bei Rudolf Kelterborn und Wolfgang Rihm. Sein Schaffen umfasst zahlreiche Gattungen und Besetzungen und reicht von Kammermusikwerken bis hin zu Werken für Orchester. Das kompositorische Wirken des schweizerischen Komponisten wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter im Jahr 2013 der Komponistenförderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung und 2010 der erste Presi beim Gustav Mahler Wettbewerb. Hefti wurde von verschiedenen Veranstaltern als ʺComposer in residenceʺ eingeladen, etwa dem Moritzburg Festival (2014), 2011/12 war er "Komponist für Heidelberg".

Der Hindemith-Preis wurde erstmals 1990 vergeben. Er soll junge Komponisten fördern und damit an das musikpädagogische Wirken von Paul Hindemith (1895-1963) erinnern. Das von der Hindemith-Stiftung, der Rudolf und Erika Koch-Stiftung, der Walter und Käthe Busche-Stiftung sowie de Gerhard Trede-Stiftung zur Verfügung gestellte Preisgeld beträgt 20.000 Euro. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Matthias Pintscher, Jörg Widmann, Dai Fujikura und Johannes Maria Staud; im letzten Jahr ging die Auszeichnung an Bernd Richard Deutsch.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Schleswig Holstein Musik Festival

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Schwedisches Konzerthaus macht Ernst mit Klimaschutz
Gstmusiker sollen künftig mit Bus, Bahn oder Schiff anreisen (15.02.2019) Weiter...

Festival Strings Lucerne freuen sich über neue Stradivari
Instrument wurde vor 1680 gebaut (14.02.2019) Weiter...

Polar-Musikpreis für Geigerin Anne-Sophie Mutter
Auszeichnung ist mit 1 Million Schwedischen Kronen dotiert (14.02.2019) Weiter...

Martha Argerich neues Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft
Pianistin gab ihr erstes Konzert im Konzerthaus im Jahr 1959 (13.02.2019) Weiter...

Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen erwirbt Viola aus dem 17. Jahrhundert
Übergabe zum 136. Jahrestag der Museumsgründung (12.02.2019) Weiter...

Fasch-Preis für Geigerin Anne Schumann
Auszeichnung ist undotiert (11.02.2019) Weiter...

Kölner Traditions-Musikhaus Tonger schließt nach fast 200 Jahren
Ende Februar soll der Laden schließen (11.02.2019) Weiter...

Münchener Kammerorchester wird Ehrenmitglied der Karl-Amadeus-Hartmann-Gesellschaft
Verein würdigt Beschäftigung mit Werk Hartmanns (11.02.2019) Weiter...

Nikola Hillebrand gewinnt Internationalen Gesangswettbewerb Heidelberg
Preisgelder in Höhe von 35.000 Euro (11.02.2019) Weiter...

Dresdner Philharmonie mit positiver Bilanz
Auslastung von 90 Prozent im Jahr 2018 (08.02.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Paul Graener: Flute Concerto op.116 - Rondo Freut Euch des Lebens

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich