> > > Lebensweg von Steve Jobs kommt auf die Opernbühne
Samstag, 10. Dezember 2022

Steve Jobs, © Matthew Yohe

Steve Jobs, © Matthew Yohe unter CC BY-SA 3.0

Biographisches Werk soll 2017 in Santa Fe uraufgeführt werden

Lebensweg von Steve Jobs kommt auf die Opernbühne

Santa Fe, . Die Oper von Santa Fe will das Leben des Mitgründers des US-amerikanischen IT-Konzerns Apple, Steve Jobs, auf die Opernbühne bringen. Bereits 2017 soll das biographische Werk mit Musik von Mason Bates und einem Libretto von Mark Campbell uraufgeführt werden. Geplant ist demnach eine nicht-lineare Form, die auch die Auseinandersetzung mit Persönlichkeiten wie Jobs Vater und seiner Gattin Laurene sowie den für ihn bedeutenden buddhistischen Ideen ermöglichen soll. Bates' Musik soll dabei die technische Fortschrittlichkeit des Unternehmers darstellen, indem sie räumlich inszenierte elektroakustische Mittel einsetzt.

Die Santa Fe Oper setzt in der jüngeren Vergangenheit gezielt auf neue Opernproduktionen mit populären Stoffen, um sich zu profilieren. Zuletzt wurde etwa der Erfolgsfilm "Unterwegs nach Cold Mountain" in einer Oper von Jennifer Higdon auf die Opernbühne gebracht.

Mason Bates wurde am 23. Januar 1977 geboren und wuchs in Richmond, US-Bundesstaat Virginia, auf. Er hat Komposition und Englische Literatur an der Columbia Universität studiert und im Jahr 2008 sein Studium mit dem Abschluss als PhD in Komposition an der University of California, Berkeley beendet. Er war bisher unter anderem "Composer in residence" des Chicago Symphony Orchestra und in der Saison 2012/13 Komponist des Jahres beim Pittsburgh Symphony Orchestra. Aktuell ist er als erster Composer-in-residence am Kennedy Center for the Performing Arts tätig. Seine Werke, zu denen "Alternative Energy", "The B-Sides" und "Mass Transmission", zählen, werden von Dirigenten wie Riccardo Muti, Michael Tilson Thomas und Leonard Slatkin aufgeführt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Spielzeit-Eröffnung an der Mailänder Scala: Aktivisten attackieren Gebäude mit Farbe
Anzeigen gegen linksradikale Protestler (08.12.2022) Weiter...

Händel-Preis der Stadt Halle für Mezzosopranistin Anna Bonitatibus
Auszeichnung ist undotiert (07.12.2022) Weiter...

EU-Jugendorchester zieht nach Österreich
Sitz künftig im niederösterreichischen Grafenegg (06.12.2022) Weiter...

Grawemeyer Award 2022 für Komponist Julian Anderson
Preisgeld in Höhe von 100.000 US-Dollar (06.12.2022) Weiter...

Trompeter Sebastian Berner gewinnt Maurice André Wettbewerb
Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro (05.12.2022) Weiter...

Bassbariton Erwin Schrott zum Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt uruguayischen Sänger (05.12.2022) Weiter...

Léonie Sonning Musikpreis 2023 für Evelyn Glennie
Auszeichnung ist mit 1 Million Dänischen Kronen dotiert (01.12.2022) Weiter...

Saarländisches Staatsorchester gewinnt Innovationspreis
Preis der Deutschen Orchester-Stiftung ist mit 25.000 Euro dotiert (01.12.2022) Weiter...

Deutsche Oper am Rhein trauert um Rudolf Staude
Ehemaliger Chordirektor stirbt im Alter von 91 Jahren (30.11.2022) Weiter...

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Konstantin Emelyanov gewinnt Preisgeld in Höhe von 23.000 Euro (29.11.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georges Bizet: Jeux d'enfants op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich