> > > Hermann Rauhe mit Medaille für Kunst und Wissenschaft geehrt
Mittwoch, 29. März 2017

Verleihung zum 85. Geburtstag im Gästehaus des Hamburger Senats

Hermann Rauhe mit Medaille für Kunst und Wissenschaft geehrt

Hamburg, . Der Musikwissenschaftler und Hochschuldozent Prof. Dr. Hermann Rauhe ist mit der Medaille für Kunst und Wissenschaft der Stadt Hamburg ausgezeichnet worden. Die Ehrung wurde am vergangenen Freitag anlässlich von Rauhes 85. Geburtstag im Gästehaus des Hamburger Senats verliehen. Dabei wurden unter anderem seine Verdienste in der musikalischen Nachwuchsförderung als Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Initiator der ersten Jazz- und Pop-Studiengänge gewürdigt. Zudem habe er sich als Autor von mehr als 300 Publikationen auch in der Forschung einen Namen gemacht.

Hermann Rauhe wurde am 6. März 1930 in Wanna/Niederelbe geboren. Nach dem Abitur studierte er von 1951 bis 1959 Musik und Musikpädagogik an der Musikhochschule sowie eine Vielzahl von geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern an der Universität Hamburg. Nach dem zweiten Staatsexamen promovierte er zum Doktor der Musikwissenschaft, 1965 wurde er zum Professor für Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der Musikhochschule ernannt. 1970 kehrte er als Ordinarius für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Musikpädagogik an die Universität zurück, bevor er von 1978 bis 2004 die Musikhochschule als Präsident leitete. Hier rief er 1981 den Modellversuch Popularmusik ins Leben, der die ersten Jazz- und Pop-Studiengänge begründete. Von 1980 bis 1982 hatte er zudem den Vorsitz der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen inne, seit 2004 ist er Ehrenpräsident der Hochschule. Zu seinen Auszeichnungen zählt die Johannes-Brahms-Medaille 2004 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse 2006.

Die Medaille für Kunst und Wissenschaft der Freien und Hansestadt Hamburg wurde 1956 gestiftet, um Personen für besondere Leistungen von bleibendem Wert für die Stadt auf den Gebieten der Forschung, Wissenschaft oder Kunst auszuzeichnen. Zu den bisherigen Preisträgern zählt unter anderem der Komponist György Ligeti.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Klaus Lauer mit Heidelberger Musikpreis ausgezeichnet
Auszeichnung für Gründer und ehemaligen Leiter der Römerbad-Musiktage ist mit 10.000 Euro dotiert (29.03.2017) Weiter...

Theater Vorpommern vor der Insolvenz?
Erhebliche Personalkostensteigerung durch Übernahme des Flächentarifvertrags (29.03.2017) Weiter...

Plagiatsvorwurf: Universität Wien eröffnet Verfahren gegen designierten Staatsoperndirektor Bogdan Roscic
Ergebnis der Prüfung bis zum Herbst erwartet (29.03.2017) Weiter...

Schleswig-Holstein: 6 Millionen Euro für Sanierung der Musik- und Kongresshalle Lübeck
Zweiter Bauabschnitt schlägt voraussichtlich mit rund 17,5 Millionen zu Buche (28.03.2017) Weiter...

Rudolf Buchbinder wird Ehrenmitglied des Israel Philharmonic Orchestra
Ehrenmitgliedschaft anlässlich der Gründung eines österreichischen Freundeskreises des Orchesters (27.03.2017) Weiter...

Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis für Joanna Wozny
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (27.03.2017) Weiter...

Dirigent Louis Frémaux gestorben
Orchesterleiter galt als Spezialist für das französische Repertoire (27.03.2017) Weiter...

Geplatzte Opernaufführung in Toulouse: Sänger der Titelrolle verhaftet
Tenor Alfred Kim wegen Körperverletzung verurteilt (24.03.2017) Weiter...

Reizgasattacke an der Oper Sofia
Keine gesundheitlichen Schäden bei Opernbesuchern (24.03.2017) Weiter...

Deutsche Bahn prüft ICE-Benennung nach Ludwig van Beethoven
Positive Reaktion der Bahn auf Vorschlag des Bonner Vereins Bürger für Beethoven (24.03.2017) Weiter...

SWR: Abo 7  (Live-Stream)

Anzeige

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (1/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich