> > > Komponist Charles Kálmán ist tot
Dienstag, 12. Dezember 2017

Sohn des Operettenkomponisten Emmerich Kálmán wurde 85 Jahre alt

Komponist Charles Kálmán ist tot

München, . Der österreichische Komponist Charles Kálmán ist am Sonntag im Alter von 85 Jahren in München gestorben. Als Sohn des Operettenkomponisten Emmerich Kálmán war auch er in dieser Gattung tätig, letztlich jedoch mehr dem Musical zugewandt. Außerdem ist er für seine Filmmusiken und literarischen Chansons bekannt, die er neben den Bühnenmusiken verfasste.

Charles Kálmán wurde am 17. November 1929 als Karl Emmerich Kálmán in Wien geboren. Er wuchs im französischen und US-amerikanischen Exil auf und studierte Klavier und Komposition an der Riverdale School of Music in New York und an der Columbia University. Später studierte er am Conservatoire de Paris, wo er von Jean Rivier unterrichtet wurde. Ab den 1950er Jahren wandte er sich der gehobenen Unterhaltungsmusik zu und schrieb Chansons für Margot Werner, Harald Juhnke und Ute Lemper. In den 1980er und 90er Jahren schrieb er vermehrt Filmmusiken, so etwa zu Produktionen von Wolf Gremm, Douglas Wolfsberger und Radu Gabrea. Zu seinem 85. Geburtstag wurde er im Dezember 2014 mit dem Goldenen Verdienstabzeichen des Landes Wien geehrt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Alberto Ferro gewinnt Bonner Beethoven-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 30.000 Euro dotiert (11.12.2017) Weiter...

NDR Elbphilharmonie Orchester: Dirigent Thomas Hengelbrock geht im Zorn
Beendigung der Zusammenarbeit bereits im Sommer nächsten Jahres (11.12.2017) Weiter...

Theater Biel Solothurn mit leichtem Besucherrückgang
Bilanz 2016/17 weist geringere Auslastungsquote aus (10.12.2017) Weiter...

Bayerischer Rundfunk rudert zurück: Kein Wellentausch von BR Klassik und Jugendsender
Ursprünglichen Plänen zufolge wäre der Klassiksender nur noch digital zu empfangen gewesen (09.12.2017) Weiter...

Luzerner Sinfonieorchester steigert Besucherzahlen
Geschäftsbericht 2016/17 zeigt positive Entwicklung der Auslastung (08.12.2017) Weiter...

Nach Sanierung: Berliner Staatsoper nimmt Regelbetrieb auf
Nach der feierlichen Wiedereröffnung im Oktober wurden letzte Anpassungen vorgenommen (08.12.2017) Weiter...

Staatstheater Darmstadt: Stadt will Finanzierungsanteil reduzieren
Staatstheater wird bislang zu 52 Prozent vom Land getragen, 48 Prozent trägt die Stadt (08.12.2017) Weiter...

Hamburger Senat ernennt Kammersänger
Titel werden im Rahmen des traditionellen Ensemblekonzerts für hervorragende Verdienste verliehen (07.12.2017) Weiter...

Münchner Konzerthaus: Haushaltsausschuss gegen Baubeginn im kommenden Jahr
Knapp bemessener Zeitplan soll gelockert werden, um Zusatzkosten zu vermeiden (07.12.2017) Weiter...

Orgelbau und Orgelmusik sind UNESCO-Kulturerbe
Eintrag in die bislang rund 360 Traditionen umfassende internationale Liste des Immateriellen Weltkulturerbes (07.12.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Christoph Graupner: Erwacht, ihr Heyden GWV 1111/34 - Wo bist du, großer Trost der Heiden?

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich