> > > Dirigent und Saxophonist John-Edward Kelly gestorben
Donnerstag, 16. August 2018

Gründer des Arcos Orchestra New York starb im Alter von 56 Jahren

Dirigent und Saxophonist John-Edward Kelly gestorben

Miami, . Der Dirigent und Saxophonist John-Edward Kelly ist tot. Er starb im Alter von 56 Jahren und hinterlässt eine Frau und vier Kinder. Internationale Bekanntheit erlangte Kelly als Saxophon-Virtuose, der zahlreiche zeitgenössische Komponisten zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Instrument anregte und über 200 Werke zum ersten Mal aufführte. Auch als Dirigent genoss er großes Ansehen. Er gründete 2005 zusammen mit der Geigerin Elissa Cassini das Arcos Orchestra New York, das bei Tourneen weltweit Renommee erlangte.

John-Edward Kelly wurde 1958 in San Francisco (USA) geboren. Er studierte Klarinette, Dirigieren und Philosophie. Prägenden Einfluss übten auf den jungen Musiker vor allem George Szell und Adolf Busch aus. 1981 wurde er auf Einladung von Sigurd Raschèr Mitglied des Raschèr Saxophone Quartets. 1994 gründete der Spezialist für zeitgenössische Musik das Alloys Ensemble, zehn Jahre später das Kelly Quartet. 2005 legte er den Grundstein des Arcos Orchestra New York. Neben seiner Laufbahn als Saxophonsolist und Dirigent zahlreicher renommierter Klangkörper (darunter die Staatskapelle Dresden, die Philharmonischen Orchester von Helsinki, Stockholm und München sowie Radio-Sinfonieorchester in München, Stuttgart, Frankfurt, Saarbrücken) unterrichtete er an der Hochschule für Musik Düsseldorf (1996 bis 2003) zeitgenössische Kammermusik und an der Norwegischen Musikakademie Oslo Saxophon und Kammermusik (2000 bis 2005). Kelly führte zahlreiche Saxophonwerke zum ersten Mal auf und zeichnete auch für Ersteinspielungen verantwortlich. 1999 wurde er in die Königliche Musikakademie Schwedens aufgenommen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Neeme Järvi Preis für Andrew Joon Choi
Auszeichnung für junge Dirigenten fand im Rahmen der Gstaad Conducting Academy statt (16.08.2018) Weiter...

Festspiele Bayreuth: Ehrung für langjährige Mitwirkende
40 Mitarbeiter aus fast allen Sparten ausgezeichnet (14.08.2018) Weiter...

Festspiele Erl: Ermittlungen wegen illegaler Beschäftigung
Anzeige durch Finanzpolizei - Behörden ermitteln (13.08.2018) Weiter...

Salzburg ehrt Ex-Intendant Ruzicka
Auszeichnung mit dem Ehrenbecher der Stadt Salzburg (10.08.2018) Weiter...

Konzert wird nach Takten verkauft
Benefizkonzert zur Krebsforschung mit Daniel Hope (09.08.2018) Weiter...

Höhere Subventionen für Filmorchester Babelsberg
Kulturstaatssekretärin und Baudezernent wollen Fortbestand durch mehr Fördermittel sichern (08.08.2018) Weiter...

Klavierbauer Steinway vor Übernahme durch China-Investor?
Traditionsunternehmen wurde erst 2013 verkauft (08.08.2018) Weiter...

Mikis Theodorakis nach Herzanfall aus Krankenhaus entlassen
Gesundheitszustand deutlich verbessert (08.08.2018) Weiter...

Ernst Krenek-Preis 2018 für Thomas Larcher
Komponist erhält 10.000 Euro (07.08.2018) Weiter...

Salzburg Young Conductors Award für Gábor Káli
Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert (06.08.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leopold Pals, van der: Symphony No.1 op.4 in F sharp minor - Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich