> > > Schubert und die Moderne: Preisträger stehen fest
Dienstag, 9. August 2022

1 / 4 >

Belenus Quartett, © Johannes Gellner

Belenus Quartett, © Johannes Gellner

Preisgelder in Höhe von mehr als 100.000 Euro

Schubert und die Moderne: Preisträger stehen fest

Graz, . Die Preisträger des diesjährigen Kammermusikwettbewerbs "Franz Schubert und die Moderne" der Kunstuniversität Graz stehen fest. In der Kategorie "Duo für Gesang und Klavier (Lied)" setzten sich die deutsche Mezzosopranistin Kimberley Boettger-Soller und die britisch-japanische Pianistin Melissa Gore durch, sie erhalten ein gemeinsames Preisgeld von 9.000 Euro. Den zweiten Platz erreichten der deutsche Bariton Andreas Beinhauer und die polnische Pianistin Anna Graczykowska, die ein Preisgeld von 6.500 Euro erhalten. Der dritte Preis in Höhe von 4.000 Euro geht an die deutsche Sopranistin Pia Salome und die lettische Pianistin Linda Leine.

In der Kategorie "Trio für Klavier, Violine und Violoncello" wurde kein erster Preis vergeben. Der zweite Preis in Höhe von 9.750 Euro geht an das französische Trio Atanassov aus dem Pianisten Pierre-Kaloyann Atanassov, dem Geiger Perceval Gilles und der Cellistin Sarah Sultan. Das südkoreanische Trio Jade aus Hyo Joo Lee am Klavier, Jiyoon Park an der Violine und Jung Ran Lee am Violoncello erhielt den mit 6.750 Euro dotierten dritten Preis. Unter den Streichquartetten setzte sich das deutsch-schweizerische Belenus-Quartett durch, wofür die Musiker ein Preisgeld von 18.000 Euro erhalten. Das italienische Quartetto Lyksam erreichte den mit 13.000 Euro dotierten zweiten Preis, während das japanisch-israelische Quartett Berlin-Tokyo den dritten Preis in Höhe von 9.000 Euro erhielt.

Der Wettbewerb "Franz Schubert und die Moderne" wurde im Jahr 1989 ins Leben gerufen und wird seitdem alle drei Jahre veranstaltet. Insbesondere die Gegenüberstellung von moderner und traditioneller Musik bildet ein wichtiges Merkmal der Veranstaltung. Insgesamt werden dabei Preise in Höhe von über 100.000 Euro vergeben, zudem erhalten die Preisträger zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten. Ein Publikumspreis in Höhe von 2.000 Euro über alle drei Kategorien wird zusätzlich bei einem Galakonzert vergeben.

Weiterführende Informationen:

Portrait Franz Schubert und die Musik der Moderne
Portrait Franz Schubert

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Lothar Knessl gestorben
Wegbereiter der Neuen und Experimentellen Musik wurde 95 Jahre alt (09.08.2022) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis 2022 vergeben
Siegerinnen erhalten Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (08.08.2022) Weiter...

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Bayreuther Festspiele: Bariton Tomasz Konieczny nach Unfall wieder einsatzbereit
Rückkehr zur Premiere des Siegfried (03.08.2022) Weiter...

Verbier Festival zieht positive Bilanz
29. Auflage geht erfolgreich zu Ende (03.08.2022) Weiter...

Bundesverdienstkreuz für Kolja Lessing
Kunstminister Blume ehrt Musiker, Pädagoge und Musikwissenschaftler (02.08.2022) Weiter...

Unfall bei den Bayreuther Festspielen
Wotan-Sänger Tomasz Konieczny schwer verletzt (02.08.2022) Weiter...

Salzburger Festspielnadel für Komponist Wolfgang Rihm
Über 40-jährige Verbindung zu den Festspielen (01.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich