> > > Dirigent Hans Wallat gestorben
Montag, 22. April 2019

1 / 3 >

Dirigent Hans Wallat, © Deutsche Oper am Rhein

Dirigent Hans Wallat, © Deutsche Oper am Rhein

Bekannter Wagner-Interpret wurde 85 Jahre alt

Dirigent Hans Wallat gestorben

Hilden, . Der Dirigent Hans Wallat ist im Alter von 85 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben. Wallat war vor allem als Wagner-Dirigent bekannt, dessen Werke er an allen größeren Häusern der Welt aufführte, so etwa der Metropolitan Opera in New York, dem Bolschoi-Theater Moskau und der Wiener Staatsoper. Während seiner langen Karriere leitete er insgesamt 90 Zyklen des "Ring des Nibelungen".

Hans Wallat wurde am 18. Oktober 1929 in Berlin geboren und in Schwerin bei Rudolf Neuhaus ausgebildet. Seine erste Stelle als Kapellmeister trat er 1958 in Leipzig an, wenig später wirkte er in derselben Position an der Deutschen Oper Berlin. Anschließend wurde er 1965 Generalmusikdirektor in Bremen und sprang 1968 für den erkrankten Karl Böhm bei den Bayreuther Festspielen ein. Zwei Jahre später übernahm er dessen Aufführungen offiziell, wodurch er sich einen Namen als Wagner-Dirigent machte. Von 1970 bis 1980 war er Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim, danach in gleicher Position am Theater Dortmund und Staatskapellmeister in Hamburg. Im Jahr 1986 verpflichtete ihn die Deutsche Oper am Rhein in Duisburg, wo er bis 1996 tätig war und anschließend zum Ehrendirigenten der Düsseldorfer Symphoniker ernannt wurde. Zu seinem 75. Geburtstag veranstaltete das Konzerthaus Dortmund eine halbszenische Aufführung des "Ring des Nibelungen" als "Wallat-Ring". Für seine Verdienste wurde Wallat mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet, 2009 wurde er zudem Ehrenmitglied der Deutschen Oper am Rhein und erhielt 2010 den Musikpreis der Stadt Duisburg.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Bisherige Kommentare:

  1. Stimmen zum Tod von Hans Wallat
    Prof. Christoph Meyer, Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg: „Wir trauern um den großen Dirigenten Hans Wallat, dessen Name für immer mit der Geschichte der Deutschen Oper am Rhein untrennbar verbunden ist. Er hat die Oper musikalisch und menschlich unvergesslich geprägt und wir verneigen uns in größter Hochachtung vor seinem künstlerischem Lebenswerk.“

    In Gedenken widmen die Düsseldorfer Symphoniker das Sternzeichen-Konzert des heutigen Abends ihrem Ehrendirigenten Hans Wallat, auf dem Programm stehen Orchestermusiken aus Wagners "Ring des Nibelungen". Michael Becker, Intendant der Tonhalle, erklärt: "Hans Wallat prägte den berühmten Düsseldorfer Wagnerklang. Bei aller Trauer sind wir sehr glücklich, mit seiner Musik noch einmal an ihn denken zu können".
    Redaktion, 12.12.2014, 16:45 Uhr

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponistin Ellen Reid erhält Pulitzer Preis für Musik
Auszeichnung ist mit 15.000 US-Dollar dotiert (18.04.2019) Weiter...

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Josef Holbrooke: The Birds of Rhiannon

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich