> > > Tamás Pálfalvi gewinnt ersten Fanny Mendelssohn Förderpreis
Freitag, 18. Januar 2019

Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert

Tamás Pálfalvi gewinnt ersten Fanny Mendelssohn Förderpreis

Berlin, . Der Trompeter Tamás Pálfalvi ist der Gewinner des erstmals vergebenen Fanny Mendelssohn Förderpreises, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Insgesamt hatten sich siebzehn junge Musiker auf den Preis beworben, fünf gelangten in die Endauswahl. Jeder der Finalisten hatte die Möglichkeit, sich musikalisch und mit ungewöhnlichen Programm-Ideen der Jury vorzustellen. Zu diesen zählten außer Pálfalvi noch die Flötistinnen Anna Jakubcová und Karin Bonelli, ein Duo aus der Pianistin Verena Metzger und dem Cellisten Raphael Paratore sowie die Fagottistin Sophie Dartigalongue. Neben dem Preisgeld erhält der Gewinner auch die Möglichkeit einer CD-Produktion. Die Auszeichnung wird Mitte September 2015 auf dem Schlossgut Groß Schwansee im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern verliehen.

Pálfalvi wurde von vier Juroren auf den ersten Platz gewählt. Die Jury würdigte damit sein Anliegen, sowohl das Repertoire als auch die Spieltechnik der Trompete zu erweitern. Diese verfolge er etwa durch Transkriptionen von historischem Repertoire und durch den Einsatz für neue Komponisten.

Der Fanny Mendelssohn Förderpreis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben. Dabei müssen sich die Teilnehmer sowohl musikalisch als auch durch Fachwissen und kreative Konzepte hervorheben. Zu der Jury gehören Jürgen Kesting, Dr. Dieter Rexroth, Dr. Markus Fein, Jürgen Ernst und Jens Quindt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Betrunkener wirft Musikinstrumente aus Zug
Mann zieht Messer und randaliert im Regionalexpress (18.01.2019) Weiter...

Tomasz Konieczny zum Österreichischen Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt polnischen Bassbariton (18.01.2019) Weiter...

Ernst von Siemens Musikpreis für Komponistin Rebecca Saunders
Auszeichnung ist mit 250.000 Euro dotiert (17.01.2019) Weiter...

Theater Altenburg/Gera mit steigenden Besucherzahlen
Erneut über 150.000 Zuschauer im Theater (16.01.2019) Weiter...

Elbphilharmonie im Museum zu sehen
Interaktives Modell des Konzerthauses ist in Hamburg zu sehen (16.01.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ex-Geschäftsführer verurteilt
Urteil wegen Insolvenzverschleppung noch nicht rechtskräftig (16.01.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann kritisiert Akustik der Hamburger Elbphilharmonie
Sänger macht Verbesserungsvorschlag (16.01.2019) Weiter...

100 Millionen Euro für Sanierung der Oper Düsseldorf?
Auch Neubau mögliche Alternative (16.01.2019) Weiter...

Mozarthaus Wien mit Rekordwert bei Besucherzahlen
202.000 Besucher im Mozarthaus (15.01.2019) Weiter...

Dirigent Fabio Luisi sagt Opernhaus Zürich ab
Tito Ceccherini übernimmt Dirigat (15.01.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ferdinand Ries: String Quartet No.5 op.126,2 in C minor - Allegro con spirito

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich