> > > Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb
Samstag, 25. Mai 2019

1 / 5 >

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Siyabulela Ntalale und Il Do Song landen auf den Plätzen zwei und drei

Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb

Düsseldorf, . Die russische Sopranistin Irina Churilova hat den ersten Platz des 33. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs errungen. Beim Finalkonzert im Opernhaus Düsseldorf, das von den Duisburger Philharmonikern unter Leitung von Axel Kober begleitet wurde, konnte sie neben der Opernjury auch das Publikum überzeugen. Ausgebildet wurde Churilova am Konservatorium Novosibirsk. Der mit 7.000 Euro dotierte erste Preis wurde von Dr. Vera Gregor in Andenken an Kammersängerin Teresa Stich-Randall gestiftet. Den mit einem Preisgeld von 3.500 Euro dotierte zweite Platz belegte der südafrikanische Bariton Siyabulela Ntalale, der mit 2.500 Euro dotierte dritte Platz ging an den südkoreanischen Bass Il Do Song.

In diesem Jahr vermeldete der Belvedere Gesangswettbewerb Rekordteilnehmerzahlen. Von den 1.321 Teilnehmern aus 56 Städten weltweit hatten sich für die Finalrunden 164 Sängerinnen und Sänger qualifiziert, 17 davon traten beim Finalkonzert auf. Mitorganisator Holger Bleck sah den Wettbewerb auf Expansionskurs und strebt für die nächsten Jahre 2.000 Anmeldungen an.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb wurde 1982 gegründet und war bis 2012 an der Wiener Kammeroper beheimatet. Seitdem finden die Finalrunden abwechselnd an unterschiedlichen Orten statt. Nach Station in Amsterdam 2013 und Düsseldorf in diesem Jahr wird der Wettbewerb 2015 in Amsterdam ausgetragen, ehe er 2016 in Kapstadt stattfindet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist George Dreyfus sorgt für Veranstaltungsunterbrechung
Musiker sieht sich von der Opera Australia ungerecht behandelt (24.05.2019) Weiter...

Sängerin Julie Fuchs und Hamburger Staatsoper legen Streit bei
Sängerin trotz Absage für Opernproduktion bezahlt (24.05.2019) Weiter...

Wagner-Gedenkstätten erhalten Kompositionsskizze
Wert wird auf 70.000 Euro geschätzt (23.05.2019) Weiter...

Ballettakademie der Wiener Staatsoper: Sonderkommission nimmt Arbeit auf
Abschlussbericht soll im Herbst fertig sein (23.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann sagt weitere Auftritte ab
Roberto Alagna springt bei Jubiläumskonzert in Wien ein (23.05.2019) Weiter...

Oper Duisburg: Spielbetrieb wird eingeschränkt wieder aufgenommen
Ab Pfingsten wird im Opernhaus wieder gespielt (22.05.2019) Weiter...

Ensemble Caladrius siegt bei Göttinger Händel-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (22.05.2019) Weiter...

Sächsische Landesbibliothek macht Opernhandschriften digital zugänglich
Semperoper öffnet ihr Archiv (22.05.2019) Weiter...

Tony Siqi Yun siegt bei China International Music Competition
Auszeichnung ist mit 150.000 US-Dollar dotiert (22.05.2019) Weiter...

Brahms-Preis für Pieter Wispelwey und Paolo Giacometti
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (21.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich