> > > Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb
Mittwoch, 12. Dezember 2018

1 / 5 >

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Siyabulela Ntalale und Il Do Song landen auf den Plätzen zwei und drei

Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb

Düsseldorf, . Die russische Sopranistin Irina Churilova hat den ersten Platz des 33. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs errungen. Beim Finalkonzert im Opernhaus Düsseldorf, das von den Duisburger Philharmonikern unter Leitung von Axel Kober begleitet wurde, konnte sie neben der Opernjury auch das Publikum überzeugen. Ausgebildet wurde Churilova am Konservatorium Novosibirsk. Der mit 7.000 Euro dotierte erste Preis wurde von Dr. Vera Gregor in Andenken an Kammersängerin Teresa Stich-Randall gestiftet. Den mit einem Preisgeld von 3.500 Euro dotierte zweite Platz belegte der südafrikanische Bariton Siyabulela Ntalale, der mit 2.500 Euro dotierte dritte Platz ging an den südkoreanischen Bass Il Do Song.

In diesem Jahr vermeldete der Belvedere Gesangswettbewerb Rekordteilnehmerzahlen. Von den 1.321 Teilnehmern aus 56 Städten weltweit hatten sich für die Finalrunden 164 Sängerinnen und Sänger qualifiziert, 17 davon traten beim Finalkonzert auf. Mitorganisator Holger Bleck sah den Wettbewerb auf Expansionskurs und strebt für die nächsten Jahre 2.000 Anmeldungen an.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb wurde 1982 gegründet und war bis 2012 an der Wiener Kammeroper beheimatet. Seitdem finden die Finalrunden abwechselnd an unterschiedlichen Orten statt. Nach Station in Amsterdam 2013 und Düsseldorf in diesem Jahr wird der Wettbewerb 2015 in Amsterdam ausgetragen, ehe er 2016 in Kapstadt stattfindet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Theater Lübeck erhält Spende über 50.000 Euro
Opernproduktion soll mit Spendengeldern finanziert werden (11.12.2018) Weiter...

Komponist Nikolaus Brass erhält Lindauer Kulturpreis
Auszeichnung ehrt Kulturschaffende der Stadt (11.12.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Letzte Wohnung ist verkauft
Appartment kostete 11 Millionen Euro (10.12.2018) Weiter...

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Demonstranten protestieren bei Saisoneröffnung der Mailänder Scala
Linke Aktivisten zünden Rauchbomben und kritisieren Innenminister Salvini (10.12.2018) Weiter...

Oper Frankfurt: Bürger-Stiftung will Neubau finanziell unterstützen
Neuer Standort für Opernhaus ist in Planung (10.12.2018) Weiter...

Blasphemie-Vorwürfe an Mailänder Scala
Bürgermeister fordert Streichung einer Szene (07.12.2018) Weiter...

Sopranistin Anna Netrebko auf ukrainischer 'Staatsfeinde'-Liste
Ex-Staatsoperndirektor Ioan Holender ebenfalls mit auf der Liste (07.12.2018) Weiter...

Stadt Linz steigt aus Theatervertrag aus
Theater reagiert enttäuscht (07.12.2018) Weiter...

Neue Verträge zur Finanzierung der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie vorgelegt
Fördersumme von 1,2 Millionen Euro wird von Land und Kreis jährlich gesteigert (06.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich