> > > Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb
Mittwoch, 20. September 2017

1 / 5 >

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Il Do Song, Irina Churilova, Siobhan Stagg, Siyabulela Ntlale, © Susanne Diesner

Siyabulela Ntalale und Il Do Song landen auf den Plätzen zwei und drei

Sopranistin Irina Churilova gewinnt Belvedere Gesangswettbewerb

Düsseldorf, . Die russische Sopranistin Irina Churilova hat den ersten Platz des 33. Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerbs errungen. Beim Finalkonzert im Opernhaus Düsseldorf, das von den Duisburger Philharmonikern unter Leitung von Axel Kober begleitet wurde, konnte sie neben der Opernjury auch das Publikum überzeugen. Ausgebildet wurde Churilova am Konservatorium Novosibirsk. Der mit 7.000 Euro dotierte erste Preis wurde von Dr. Vera Gregor in Andenken an Kammersängerin Teresa Stich-Randall gestiftet. Den mit einem Preisgeld von 3.500 Euro dotierte zweite Platz belegte der südafrikanische Bariton Siyabulela Ntalale, der mit 2.500 Euro dotierte dritte Platz ging an den südkoreanischen Bass Il Do Song.

In diesem Jahr vermeldete der Belvedere Gesangswettbewerb Rekordteilnehmerzahlen. Von den 1.321 Teilnehmern aus 56 Städten weltweit hatten sich für die Finalrunden 164 Sängerinnen und Sänger qualifiziert, 17 davon traten beim Finalkonzert auf. Mitorganisator Holger Bleck sah den Wettbewerb auf Expansionskurs und strebt für die nächsten Jahre 2.000 Anmeldungen an.

Der Internationale Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb wurde 1982 gegründet und war bis 2012 an der Wiener Kammeroper beheimatet. Seitdem finden die Finalrunden abwechselnd an unterschiedlichen Orten statt. Nach Station in Amsterdam 2013 und Düsseldorf in diesem Jahr wird der Wettbewerb 2015 in Amsterdam ausgetragen, ehe er 2016 in Kapstadt stattfindet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Opernsänger Zurab Sotkilava gestorben
Am Moskauer Bolschoi-Theater engagierter Tenor wurde 80 Jahre alt (19.09.2017) Weiter...

Hugo-Wolf-Medaille für Thomas Hampson und Wolfram Rieger
Auszeichnung wird zum ersten Mal an ein Duo verliehen (18.09.2017) Weiter...

Johannes Krahl gewinnt Silbermann-Orgelwettbewerb in Freiberg
Erster Preis ist mit 7.000 Euro dotiert (18.09.2017) Weiter...

Oper Köln: Gutachten benennt Ursachen für Sanierungsdesaster
Planungsfehler, falsche Prioritäten und geringe Personaldecke als Hauptursachen identifiziert (17.09.2017) Weiter...

Theater in Schwedt und Senftenberg werden brandenburgische Landesbühnen
Zusätzliche Mittel des Landes sollen Aufführungen in anderen Städten und Regionen ermöglichen (15.09.2017) Weiter...

Musikjournalistin Eleonore Büning erhält Pro Musica Viva-Preis 2017
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Orchester in Trier, Jena, Gera und Konstanz erhalten Exzellenzförderung des Bundes
Orchesterförderung des Bundes mit bis zu 450.000 Euro (15.09.2017) Weiter...

Usedomer Musikpreis 2017 für Cellistin Emilia Lomakova
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (15.09.2017) Weiter...

Ensemble Aravà erhält Moderationspreis für Alte Musik
Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro (14.09.2017) Weiter...

München: Stadtwerke-Industriehalle als Ausweichspielstätte für Philharmonie?
Industrieanlage in Sendling könnte komplette Gasteig-Einrichtungen samt Volkshochschule und Bibliothek unterbringen (14.09.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: Streichquartett Nr. 3 in c-Moll - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich