> > > Kölner Traditions-Musikhaus Tonger meldet Insolvenz an
Samstag, 19. September 2020

Filialen in Köln, Düsseldorf und Bonn mit 40 Mitarbeitern betroffen

Kölner Traditions-Musikhaus Tonger meldet Insolvenz an

Köln, . Das Kölner Musikhaus Tonger hat beim Amtsgericht Köln einen Insolvenzantrag gestellt. Das Traditionsunternehmen, das auch Filialen in Düsseldorf und Bonn besitzt, ist in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Als Grund dafür wird vom Unternehmen unter anderem ein jahrelanger Rechtsstreit mit dem Vermieter des vorherigen Hauptsitzes in Köln angegeben. Dabei habe man gegen die andauernde geschäftsschädigende Einrüstung des Hauses geklagt und überraschend verloren. Zudem habe man die Entwicklung des Musikalienhandels "verschlafen", so hätten der wachsende Internethandel und billige Importe aus China die wirtschaftliche Situation verschlechtert. Das Unternehmen steht aktuell vor einem Generationenwechsel, die auch eine "Grundrenovierung und Modernisierung" mit sich bringen müsse. Die Planinsolvenz biete nun die Möglichkeit, weiterhin für die Kunden da zu sein: Insolvenzverwalter Prof. Ralf Sinz zeigte sich in ersten Gesprächen bereits optimistisch. Die 40 Arbeitsplätze an den drei Standorten Köln, Bonn und Düsseldorf könnten auf diese Weise vermutlich erhalten werden.

Das Musikhaus Tonger wurde 1822 von Augustin Josef Tonger in Köln gegründet und ist damit eine der ältesten Musikalienhandlungen in Deutschland. Zeitweise war das Unternehmen auch als Verlag tätig und gab 1886 die erste deutsche Musikzeitschrift heraus. Diese Sparte wurde im Jahr 1951 zu einem eigenständigen Unternehmen. Aktuell zählen Musikinstrumente, Noten und CDs zum Sortiment, außerdem gibt es eine eigene Instrumentenwerkstatt. Geschäftsführer ist seit 1972 Lutz Wentscher.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Anthony McGill gewinnt Avery Fisher Prize
Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert (16.09.2020) Weiter...

Polnischer Dirigent Jan Krenz verstorben
Ehemaliger Bonner Generalmusikdirektor wurde 94 Jahre alt (16.09.2020) Weiter...

Wiener Opernszene hat ihren ersten Corona-Cluster
Mittlerweile 46 Infektionen nach Operetten-Aufführung (16.09.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Cloclo - Ouverture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich