> > > Dirigent Peter Gülke mit Ernst von Siemens-Musikpreis geehrt
Samstag, 28. Mai 2022

Weitere Preisträger sind Luis Codera Puzo, Simone Movio und Brigitta Muntendorf

Dirigent Peter Gülke mit Ernst von Siemens-Musikpreis geehrt

München, . Der Dirigent und Musikwissenschaftler Peter Gülke ist am Wochenende mit dem Ernst von Siemens-Musikpreis ausgezeichnet worden. Neben der mit 250.000 Euro dotierten Auszeichnung für das Lebenswerk wurden drei Komponisten-Förderpreise in Höhe von jeweils 35.000 Euro an Luis Codera Puzo, Simone Movio und Brigitta Muntendorf vergeben. Die Preisverleihung fand im Münchener Cuvilliés-Theater im Rahmen eines musikalischen Festakts durch Michael Krüger, Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, statt.

Peter Gülke wurde 1934 in Weimar geboren. Er studiert Violoncello in Weimar und Musikwissenschaft, Germanistik, Romanistik und Philosophie in Jena und Leipzig. 1958 wird er mit einer Arbeit unter dem Titel Liedprinzip und Polyphonie in den Chanson des 15. Jahrhunderts promoviert, zahlreiche Publikationen folgen. Mit seinem vielbeachteten Buch Mönche, Bürger, Minnesänger (1975) macht sich Gülke über ost- und westdeutsche Grenzen hinaus einen Namen. Als Dirigent wirkt Gülke seit den späten 50er Jahren - zunächst in zahlreichen kleineren Städten, ab 1976 als Kapellmeister an der Staatsoper Dresden und fünf Jahre später als Generalmusikdirektor in seiner Geburtsstadt Weimar. 1983 ist Gülke gezwungen, die DDR zu verlassen - Frau und Kind muss er dabei zunächst zurücklassen. In Westdeutschland wird Gülke für zehn Jahre Generalmusikdirektor in Wuppertal (1986-1996). Es folgt eine Dirigierprofessur im südbadischen Freiburg, zudem unterrichtet Gülke Musikwissenschaft in Basel und Zürich. Nach den Freiburger Jahren wird Berlin zum neuen Lebenszentrum, 2013 kehrte Gülke zurück in seine Heimatstadt Weimar. Gülke ist Präsident der Sächsischen Akademie der Künste und zudem Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz.

Der Ernst von Siemens Musikpreis wird seit 1973 von der Schweizer Ernst von Siemens Musikstiftung vergeben. Gefördert werden 2014 weltweit rund 150 Projekte im zeitgenössischen Musikbereich. Der größte Anteil der Förderung entfällt auf Kompositionsaufträge, aber auch Festivals, Konzerte, Kinder- und Jugendprojekte sowie Publikationen werden mit Fördergeldern bedacht. 250.000 Euro entfallen auf die Dotierung des Hauptpreises und je 35.000 Euro sowie die Produktion einer Porträt-CD erhalten die Komponisten-Förderpreisträger.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Bayerische Staatsoper ehrt (27.05.2022) Weiter...

Elphilharmonie Hamburg: Neue Einnahmequellen dringend gesucht
Stadt prüft Eintritt für Elphilharmonie-Aussichtsplattform (27.05.2022) Weiter...

Portugiesisches Orchesterprojekt erhält Karlspreis der Jugend
Auszeichnungen sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert (26.05.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt Bordeaux String Quartet Competition
Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (24.05.2022) Weiter...

Nicole Lubinger gewinnt 4. Operettenwettbewerb der Anton Bruckner Privatuniversität
Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (23.05.2022) Weiter...

Opernwelt trauert um Richard Best
US-amerikanischer Bassist stirbt im Alter von 87 Jahren (23.05.2022) Weiter...

Bad Herrenalb: Künftig kein Klavierduo-Festival mehr
Stadt muss sparen (23.05.2022) Weiter...

Carl-von-Ossietzky-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für gesellschaftspolitisches Engagement (20.05.2022) Weiter...

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich