> > > Pianist Sergei Redkin gewinnt Prokofiev-Klavierwettbewerb
Samstag, 25. Mai 2019

Erster Preis ist mit 300.000 Rubel dotiert

Pianist Sergei Redkin gewinnt Prokofiev-Klavierwettbewerb

St. Petersburg, . Der russische Pianist Sergei Redkin hat den diesjährigen Prokofiev-Klavierwettbewerb in St. Petersburg gewonnen. Als erster Preisträger erhält er die Summe von 300.000 Rubel, was etwa 6.800 Euro entspricht. Den zweiten Platz belegte die indisch-amerikanische Pianistin Pallavi Mahidhara, die ein Preisgeld von 200.000 Rubel erhält. Dritter wurde der Spanier Enrique Lapaz, er erhält 100.000 Rubel.

Sergei Redkin wurde am 27. Oktober 1991 in Krasnoyarsk, Russland, geboren. Er studierte am Municipalen Musiklyzeum der Krasnoyarsk Staatsakademie für Musik und Theater. 2004 wechselte er an das Konservatorium in St. Petersburg, wo er unter anderem von Olga Kurniva und Professor Alexander Mnatsakanian unterrichtet wurde. Seit 2009 ist er regulärer Student am Konservatorium, zusätzlich besucht er seit 2011 die Internationale Piano-Akademie am Comer See. Redkin ist Preisträger vieler russischer und internationaler Wettbewerbe, darunter des Rachmaninow-Musikfestivals 2005, des Chopin-Festivals 2010 sowie des Maj Lind-Klavierwettbewerbs in Helsinki 2012 (klassik.com berichtete).

Der Prokofiev-Klavierwettbewerb in St. Petersburg wurde 1991 anlässlich des 100. Geburtstages des Komponisten gegründet. Er findet alle vier Jahre statt und ist einer der bedeutendsten Wettbewerbe in Russland. Neben dem Klavierwettbewerb findet außerdem ein Dirigier- und Kompositionswettbewerb statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist George Dreyfus sorgt für Veranstaltungsunterbrechung
Musiker sieht sich von der Opera Australia ungerecht behandelt (24.05.2019) Weiter...

Sängerin Julie Fuchs und Hamburger Staatsoper legen Streit bei
Sängerin trotz Absage für Opernproduktion bezahlt (24.05.2019) Weiter...

Wagner-Gedenkstätten erhalten Kompositionsskizze
Wert wird auf 70.000 Euro geschätzt (23.05.2019) Weiter...

Ballettakademie der Wiener Staatsoper: Sonderkommission nimmt Arbeit auf
Abschlussbericht soll im Herbst fertig sein (23.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann sagt weitere Auftritte ab
Roberto Alagna springt bei Jubiläumskonzert in Wien ein (23.05.2019) Weiter...

Oper Duisburg: Spielbetrieb wird eingeschränkt wieder aufgenommen
Ab Pfingsten wird im Opernhaus wieder gespielt (22.05.2019) Weiter...

Ensemble Caladrius siegt bei Göttinger Händel-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (22.05.2019) Weiter...

Sächsische Landesbibliothek macht Opernhandschriften digital zugänglich
Semperoper öffnet ihr Archiv (22.05.2019) Weiter...

Tony Siqi Yun siegt bei China International Music Competition
Auszeichnung ist mit 150.000 US-Dollar dotiert (22.05.2019) Weiter...

Brahms-Preis für Pieter Wispelwey und Paolo Giacometti
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (21.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich