> > > Valery Gergiev: "Keine Diskriminierung am Mariinsky-Theater"
Montag, 8. August 2022

Dirigent nimmt Stellung zu russischen Gesetzen gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Valery Gergiev: "Keine Diskriminierung am Mariinsky-Theater"

Washington, . Der russische Dirigent Valery Gergiev hat sich auf öffentlichen Druck hin erstmals zu den umstrittenen Gesetzen gegen die "Propaganda von Homosexualität" in Russland geäußert. Er wolle sich im Grunde auf die Musik konzentrieren und nicht von morgens bis abends über etwas völlig anderes sprechen, so Gergiev. Dennoch betonte er, dass am Mariinsky-Theater in den 25 Jahren, die er das Theater leite, niemals jemand diskriminiert worden sei. Es gäbe nichts, wofür er sich konkret entschuldigen müsste.

Verschiedene Schwulenrechtsgruppen hatten den Dirigenten, der eine einmalige Stellung im russischen Kulturleben besitzt, mehrfach zu einer Äußerung aufgefordert. Bei der Eröffnungsgala der Metropolitan Opera mit einem russischen Programm unter der Leitung von Gergiev etwa rief ein Protestler kurz vor Beginn der Vorstellung: "Valery, deine Stille tötet Schwule in Russland!" Selbiges rief er der ebenfalls auftretenden Sopranistin Anna Netrebko zu, die ebenso wie Gergiev den Präsidenten Wladimir Putin offen unterstützt. Putin hatte Ende Juni ein Gesetz unterzeichent, das positive Äußerungen über Homosexualität in Anwesenheit von Minderjährigen oder über Medien unter Strafe stellt.

Valery Gergiev wurde am 2. Mai 1953 in Moskau geboren. Nach einer Ausbildung am Konservatorium von Leningrad und dem Sieg beim Herbert-von-Karajan-Wettbewerb im Alter von 23 Jahren wurde der im Kaukasus aufgewachsene Musiker Assistent von Yuri Temirkanov an der damaligen Kirov Oper, dem heutigen Mariinsky Theater. Hier gab er 1978 sein Bühnendebüt mit "Krieg und Frieden" von Prokofjew. Gergievs erster wichtiger internationaler Auftritt außerhalb Russlands war jener beim Schleswig-Holstein-Musikfestival 1989. In der Folge startete er eine internationale Karriere. Er war von 1997-2007 Principal Guest Conductor an der Metropolitan Opera New York und Principal Conductor des Rotterdam Philharmonic Orchestra, für das er heute als Honorary Conductor fungiert und mit dem er das Rotterdam Philharmonic Gergiev Festival ins Leben rief. 2015 tritt er das Amt als Chefdirigent der Münchner Philharmoniker an.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Bayreuther Festspiele: Bariton Tomasz Konieczny nach Unfall wieder einsatzbereit
Rückkehr zur Premiere des Siegfried (03.08.2022) Weiter...

Verbier Festival zieht positive Bilanz
29. Auflage geht erfolgreich zu Ende (03.08.2022) Weiter...

Bundesverdienstkreuz für Kolja Lessing
Kunstminister Blume ehrt Musiker, Pädagoge und Musikwissenschaftler (02.08.2022) Weiter...

Unfall bei den Bayreuther Festspielen
Wotan-Sänger Tomasz Konieczny schwer verletzt (02.08.2022) Weiter...

Salzburger Festspielnadel für Komponist Wolfgang Rihm
Über 40-jährige Verbindung zu den Festspielen (01.08.2022) Weiter...

Spielzeit 2020/21: Mozart führt Statistik zu beliebtesten Aufführungen an
Drastischer Einbruch bei Veranstaltungs- und Zuschauerzahlen (01.08.2022) Weiter...

Hollywood-Stern für Tenor Luciano Pavarotti
Plakette soll Ende August enthüllt werden (01.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich