> > > Deutscher Fahrradpreis 2013 für Musikfestspiele Potsdam
Samstag, 25. Mai 2019

Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert

Deutscher Fahrradpreis 2013 für Musikfestspiele Potsdam

Potsdam, . Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci wurden im Rahmen des 3. Radverkehrskongresses in Münster mit dem Deutschen Fahrradpreis 2013 ausgezeichnet. Der Preis in der Sparte "Freizeit/Tourismus" ist mit 5.000 Euro dotiert. Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hielt die Laudatio. Die Musikfestspiele Potsdam setzten sich mit dem Konzept eines "Fahrradkonzerts" gegen 41 Mitbewerber durch. Das "Fahrradkonzert" ist als Radtour mit musikalischen Stationen in Form kurzer Konzerte konzipiert. Damit würden Radfahrer für klassische Musik und Klassikfans für das Zweirad begeistert, so die Begründung.

Die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci wurden 1991 als erste gemeinnützige Kultur-GmbH der Landeshauptstadt Potsdam gegründet. Sie gingen aus den 1954 entstandenen Parkfestspielen Sanssouci hervor. Künstlerische und kaufmännische Geschäftsführerin ist Dr. Andrea Palent. Seit 1999 ist die Gesellschaft auch Betreibergesellschaft des Nikolaisaals, dem Konzert- und Veranstaltungshaus von Potsdam. Mittlerweile verzeichnen die Musikfestspiele bis zu 115.000 Besucher pro Jahr.

Der Deutsche Fahrradpreis wird seit dem Jahr 2000 vom Bundesverkehrsministerium, der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW und des Zweirad-Industrie-Verbandes vergeben. Ziel des Wettbewerbes ist es, durch die Vorstellung von innovativen Beispielen für mehr Radverkehrsförderung zu werben. Zudem soll die Popularität des Fahrrades als alltagstaugliches Verkehrsmittel gesteigert werden.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Musikfestspiele Potsdam Sanssouci

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Komponist George Dreyfus sorgt für Veranstaltungsunterbrechung
Musiker sieht sich von der Opera Australia ungerecht behandelt (24.05.2019) Weiter...

Sängerin Julie Fuchs und Hamburger Staatsoper legen Streit bei
Sängerin trotz Absage für Opernproduktion bezahlt (24.05.2019) Weiter...

Wagner-Gedenkstätten erhalten Kompositionsskizze
Wert wird auf 70.000 Euro geschätzt (23.05.2019) Weiter...

Ballettakademie der Wiener Staatsoper: Sonderkommission nimmt Arbeit auf
Abschlussbericht soll im Herbst fertig sein (23.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann sagt weitere Auftritte ab
Roberto Alagna springt bei Jubiläumskonzert in Wien ein (23.05.2019) Weiter...

Oper Duisburg: Spielbetrieb wird eingeschränkt wieder aufgenommen
Ab Pfingsten wird im Opernhaus wieder gespielt (22.05.2019) Weiter...

Ensemble Caladrius siegt bei Göttinger Händel-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (22.05.2019) Weiter...

Sächsische Landesbibliothek macht Opernhandschriften digital zugänglich
Semperoper öffnet ihr Archiv (22.05.2019) Weiter...

Tony Siqi Yun siegt bei China International Music Competition
Auszeichnung ist mit 150.000 US-Dollar dotiert (22.05.2019) Weiter...

Brahms-Preis für Pieter Wispelwey und Paolo Giacometti
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (21.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich