> > > Liedform
Dienstag, 28. September 2021

Musik-Lexikon

Liedform

Zwei- bzw. dreiteiliges Schema für Vokal- und Instrumentalwerke

Liedformen existieren sowohl in zwei- als auch in dreiteiliger Form, hier in unterschiedlicher Kombination. Der Begriff stammt von A. B. Marx aus dem Jahr 1839. Dabei bezieht sich Liedform nicht nur auf Lieder, sondern auf alle Vokal- und Instrumentalwerke in besagter Form. So wurden im 17. und 18. Jahrhundert die meisten Tanzsätze in dreiteiliger Liedform komponiert. Bei der zweiteiligen Liedform A-B wird jeder Teil wiederholt. Die dreiteilige Liedform A-B-A zeichnet sich durch eine Wiederholung des ersten Teils A nach einem unterschiedlichen Mittelteil B aus. Werden die drei Teile in sich weiter unterteilt, entstehen erweiterte Liedformen wie das Bogenrondo oder das Menuett mit Trio, das in der Klassik als dritter Satz der Sonatenform bekannt wurde.


RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Camillo Schumann: Serenade for Clarinet & Piano - Cavatine

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich