> > > Hoquetus
Montag, 14. Oktober 2019

Musik-Lexikon

Hoquetus

Mehrstimmige Instrumentalform, bei der die Stimmen abwechselnd pausieren

Der Hoquetus ist eine mehrstimmige Instrumentalform, in der die Stimmen abwechselnd mit Pausen durchsetzt sind, so dass sich ein schluckaufartiger Eindruck ergibt, d.h. eine Stimme singt während die andere pausiert. Der Hoquetus wandelte sich im Laufe des 13. Jahrhunderts von einer Satzstruktur zu einer Gattung, die sich bis in die Ars Nova (1320-1380) nachweisen lässt.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Julius Röntgen: Piano Concerto No.6 in E minor - Finale

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich