> > > Drehleier
Samstag, 6. März 2021

Musik-Lexikon

Drehleier

Drei- bzw. sechssaitiges Instrument aus dem 9. Jahrhundert

Die Drehleier stammt aus dem 9. Jahrhundert und gehört zu den Saiteninstrumenten. Sie besaß drei, später sechs Saiten, deren Abschnitte in Tonbuchstaben unterteilt waren. Die Saiten wurden von einem Rad gestrichen. Große Instrumente waren bis zu 180 cm lang und für zwei Spieler gedacht.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Giovanni Benedetto Platti: Violin Concerto in A (I 18) - Non tanto allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich