> > > Falsobordone
Montag, 18. November 2019

Musik-Lexikon

Falsobordone

ital. Bezeichnung für "Fauxbourdon"

Als "Fauxbourdon" oder "falso bordone" wird ein in Vokalwerken insbesondere des 15. Jahrhunderts angewandtes Satzmodell bezeichnet. Im dreistimmigen Satz, wobei die einzelnen Stimme in Parallelen geführt werden. In der Folgezeit (ab dem 17. Jahrhundert) wird als "Fauxbourdon" eine musikalische Figur bezeichnet, die aus aufeinander folgenden Terz-Sext-Klängen besteht. In der barocken Figurenlehre symbolisiert der "Fauxbourdon" den Affekt des Falschen, Sündigen.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Reger: Aus Choralvorspiele op. 79b - Morgenglanz der Ewigkeit

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich