> > > Antiphon
Freitag, 17. Januar 2020

Musik-Lexikon

Antiphon

griech.-lat.'Erwiderung': hist. dialogische Gesangsform

griech.-lat. "antiphona" = "Entgegnung", "Erwiderung". In der Antike verstand man unter Antiphon einen hymnischen Wechselgesang, in frühchristlicher Zeit näher bestimmt als dialogischer Gesang entweder zweier Chöre oder eines Solisten (Priester) mit Chor beim Vortrag von Psalmen oder Hymnen. Im Hochmittelalter galten auch von Psalmen unabhängige geistliche Chorstücke als Antiphon. Historischer Ausgangspunkt der antiphonischen Gesänge stellt Berichten des Augustinus zufolge die Kirchenbesetzung der ambrosianischen Gemeinde in Mailand 386 dar.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Draeseke: String Quartet No.1 op. 27 - Presto con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich