> > > Pizzikato
Freitag, 24. September 2021

Musik-Lexikon

Pizzikato

Spielanweisung für Streicher: gezupft

Die Anweisung „Pizzikato“ (pizz., von ital. "pizzicare" = "kneifen") bezieht sich auf die Spieltechnik von Streichinstrumenten: Die Saiten werden nicht wie sonst mit dem Bogen gestrichen ("arco"), sondern mit den Fingern angezupft. Besonders markante Beispiele für ganze Pizzikato-Sätze finden sich in den Streichquartetten von Debussy und Ravel (Scherzo-Sätze) sowie in der Orchesterliteratur bei Johann Strauss (Pizzikato-Polka) und Tschaikowsky (4. Sinfonie).


RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 342 in D major - Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich