> > > Galanterien
Donnerstag, 21. März 2019

Musik-Lexikon

Galanterien

auf dem 'galanten Stil' basierende musikalische Form

In der Generation der Bachsöhne vollzog sich ein Epochenwandel vom Barock zur Vorklassik, die schließlich in die Wiener Klassik mündete. Der dicht polyphone "gelehrte Stil" ("stile grave") wurde durch einen durchsichtig homophonen "galanten Stil" ("stile galante") abgelöst. Bach nannte seine 1731 als Opus 1 veröffentlichten Partiten für Klavier "Galanterien". Nicht zuletzt haben begründete Hoffnungen auf höheren Absatz.bei der Verwendung dieses modischen Etiketts eine wichtige Rolle gespielt.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Ouvertures des opéras bouffes et comiques - Madame Favart

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich