> > > Tritonus
Donnerstag, 18. Juli 2019

Musik-Lexikon

Tritonus

5 Halbtonschritte umfassendes Toninterva

lat. "tritonus" = "Dreiton". Tritonus bezeichnet einen Abstand von drei Ganztönen, z.B. c'-fis'. Diese schärfste Dissonanz bildet das einzige Intervall mit identischem Komlementärintervall, daher auch die Symmetrieachse im Achttonraum (Oktave). Als "diabolus in musica" verfemt, wurde dieses Intervall zur Zeit der franko-flämischen Vokalpolyphonie vermieden. Später diente seine dämonische Symbolik oft zur Vertonung hochdramatischer Textstellen (z.B. in Mendelssohns "Elias": "Der Fluch ist über uns gekommen"; v. Webers "Freischütz", "Wofsschlucht"-Szene usw.). Strukturbedingt galt der verminderte Akkord, bestehend aus zwei ineinander verschränkten Tritoni, nach traditioneller Affektenlehre als Ausdruck für Verzweiflung und Leid und wurde in der gesamten Barockmusik stets entsprechend eingesetzt.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich