> > > Melisma
Freitag, 19. Juli 2019

Musik-Lexikon

Melisma

mehrere Töne werden auf einer Silbe gesungen

Werden mehrere Töne auf eine Silbe gesungen, spricht man von einem Melisma. In der Oper werden solche melismatische Auszierungen der Melodie als Koloratur bezeichnet, wenn sie zur Darstellung der technischen Brillanz von Sängern dienen. Im Gegensatz zu dieser ungleichen Ton-Silben-Verteilung stehen syllabische Vertonungen, bei denen nur ein einziger Ton auf jede Silbe gesungen wird.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Friedrich Gernsheim: String Quartet No. 1 op. 25 in C minor - Rondo all'Ongarese.

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich