> > > > > 26.03.2014
Freitag, 26. April 2019

Anne-Sophie Mutter, Andris Nelsons und CBSO

Unmittelbarkeit

Bob Dylan ist bei seinen Konzerten schon mit Bob-Dylan-Maske aufgetreten. Vielleicht um zu zeigen, dass er nicht mit seinem Bild identisch ist. Anne-Sophie Mutters Darbietung des Brahms-Violinkonzerts in der Hamburger Laeiszhalle zusammen mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Andris Nelsons klang hingegen so, als würde sie ihre CD-Interpretation des D-Dur-Konzerts wiedergeben (eher die erste mit Karajan als die zweite mit Masur). So, als würde sie ihre Aufnahme bis ins Detail hinein zitieren. Das klingt jetzt nicht wie ein Kompliment, aber man kann es durchaus bewundern, denn so etwas ist eigentlich unmöglich. Nur sehr wenige Künstler schaffen es, die Tonträger-Aufnahme ohne dazugehörige technische Umgebung, Klangregie etc. auf der Bühne derartig umzusetzen. Doch die Reinheit ihres Ansatzes, der zum Zerreißen gespannte Ton, die beispiellose Klarheit ihrer Intonation, die sich in weiten Phrasen aussingende Melodiösität, das grandiose Espressivo, die technische Perfektion - alle Eigenschaften, die Mutters Stil so berühmt gemacht haben, sind live auch genauso da.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


City of Birmingham Symphony Orchestra: Anne-Sophie Mutter

Ort: Laeiszhalle,

Werke von: Richard Strauss, Johannes Brahms, Sergej Prokofieff

Mitwirkende: Andris Nelsons (Dirigent), City of Birmingham Symphony Orchestra (Orchester), Anne-Sophie Mutter (Solist Instr.)


Presseschau mit ausgewählten Pressestimmen:

Anne-Sophie Mutter lässt in der Laeiszhalle alles leuchten
Mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra tauchte die deutsche Weltstargeigerin die Laeiszhalle in einen goldenen Glanz
(Hamburger Abendblatt, )

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich