> > > > > 14.10.2011
Dienstag, 21. Mai 2019

'Il barbiere di Siviglia' an der New Yorker Met

Brillanter Tenor

Gioacchino Rossinis 'Barbiere di Siviglia' zählt weltweit zu den am häufigsten gespielten Opern. Mit der Vollständigkeit der Partitur nimmt man es aber meist nicht so genau. Die Striche betreffen in der Regel die Partie des Conte d'Almaviva, die in der Arie der Rosina am Beginn des zweiten Akts eine kurze Solostelle vorsieht vor allem aber am Ende der Oper nochmals mit der Arie 'Cessa di piu resistere' genügend Möglichkeiten zum Brillieren gibt. Vorausgesetzt man verfügt über die entsprechende Virtuosität und die raketenhafte Höhe, um bei den Acuti der Stretta nicht ins Stolpern zu kommen. Javier Camarena ist mittlerweile europaweit als Belcanto-Tenor geschätzt, der allerdings der Tagesverfassung entsprechend unterschiedliche Leistungen bietet. Optimal disponiert, wie in dieser besuchten Vorstellung, beweist Camarena Qualitäten, die ihn zu einer veritablen Alternative zu Juan Diego Florez aufsteigen lassen. Neben der fulminanten Höhe kann der Künstler im Gegensatz zu vielen Rossini-Tenören auch mit einer klangvollen, durchaus farbigen Mittellage aufwarten. Gerade bei einem solchen Sänger ist die Gewissenhaftigkeit der Met, das Werk strichlos aufzuführen, doppelt zu schätzen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Rossini: Il barbiere di Siviglia: Metropolitan Opera New York

Ort: The Metropolitan Opera,

Werke von: Gioacchino Rossini

Mitwirkende: Maurizio Benini (Dirigent), Barlett Sher (Regie), Maurizio Muraro (Solist Gesang), Rodion Pogossov (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Wilhelm Wilms: Piano Quartet op. 30 in F major - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich