> > > > > 29.08.2008
Freitag, 23. August 2019

Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker

Stunde der Sponsoren (1): Berliner Saisoneröffnung

Nach dem langen Sommer ging an diesem Wochenende (endlich) die Klassik-Saison der Hauptstadt jenseits von Festspielen und Open-Air-Konzerten wieder los, mit einem fulminanten – auch gesellschaftlichen – Auftakt in der Berliner Philharmonie, wo Simon Rattle ‚seine’ Philharmoniker durch ein umjubeltes Konzert mit Brahms 3. Symphonie in F-Dur (1883) und Schostakowitschs 10. Symphonie in e-Moll (1953) führte. Ein Konzert, bei dem es mehrmals so krachte und knallte, als gelte es den vielen Gästen – vor allem jenen der Deutschen Bank, die Hauptsponsor des Orchesters sind und das Eröffnungskonzert (zurecht) zu einem gigantischen Eigenmarketing-Event nutzten – zu zeigen, dass man für viel Geld auch viel Musik bekommt, was in diesem Fall ins Praktische übersetzt bedeutet: viel laute und damit leicht 'greifbare' Musik. Nach dem Motto, man müsse den Leuten ja auch etwas bieten für ihre generöse Unterstützung.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Brahms- und Schostakowitsch-Abend: Simon Rattle tobt sich aus

Ort: Philharmonie,

Werke von: Johannes Brahms, Dimitri Schostakowitsch

Mitwirkende: Sir Simon Rattle (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich