> > > > > 02.04.2007
Donnerstag, 27. Juni 2019

Mahlerfesttage in Berlin

Größe durch Schlichtheit

Kurz vor den anstehenden Osterfeiertagen hat die Berliner Staatskapelle wieder zu ihren traditionellen Festwochen geladen. Teilte man sich früher das Aufführungsprogramm mit den Kollegen aus Chicago, so muss man mittlerweile die Festivitäten allein bestreiten - GMD Daniel Barenboim hat seinen Chicagoer Posten ja schon vor einigen Jahren geräumt. Und weil der gebürtige Argentinier ein Freund großer Projekte ist, wurden gleich sämtliche Sinfonien und Orchesterlieder Gustav Mahlers aufs Programm gesetzt – brüderlich werden die Aufführungen zwischen Ihm und dem Staatskapellen-Ehrendirigenten Pierre Boulez geteilt.. Am gestrigen zweiten Tag der Mahler-Festspiele erklang nun die Auferstehungssinfonie, die statistisch Zweite Mahlers, von den Meisten ob Ihrer Klangopulenz und beseelten Spiritualität geschätzt, von wenigen Anderen als vulgär verabscheut. Jüngst hatte sich an gleicher Stelle noch Sir Simon Rattle mit seinen Berliner Philharmonikern an dem Werk kräftig verhoben. Ähnliches stand beim Interpreten Boulez nicht zu befürchten.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Frank Bayer



Kontakt zur Redaktion


Staatskapelle Berlin - Pierre Boulez: Mahler 2. Sinfonie

Ort: Philharmonie,

Werke von: Gustav Mahler

Mitwirkende: Chor der Deutschen Staatsoper Berlin (Chor), Pierre Boulez (Dirigent), Staatskapelle Berlin (Orchester), Dorothea Röschmann (Solist Gesang), Petra Lang (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich