> > > > > 27.05.2006
Donnerstag, 18. August 2022

Jacques Offenbach

Offenbachs ‚Rheinnixen’ triumphieren in Cottbus

Macht Platz im Repertoire!

Sie sind Intendant? Und suchen eine grandiose Oper, die das Publikum im Sturm erobert und Begeisterungsstürme auslöst? Dann machen Sie es doch wie ihr Cottbuser Kollege Martin Schüler. Dieser hat nämlich, nachdem er Jean-Christoph Kecks kritische Edition von Jacques Offenbachs 140 Jahre lang ignorierter großen romantischen Oper ‚Die Rheinnixen’ zugesandt bekommen hat, diese kurzerhand in einer semi-szenischen Fassung auf die Bühne seines Theaters gebracht. Der Lohn für ihn und sein hervorragendes Ensemble ist nicht nur die Wiederentdeckung einer großartigen Oper, sondern auch ein Erfolg, bei dem das Publikum auch noch klatschen wollte, als schon der letzte Vorhang gefallen war.

Die Sprache der Romantik

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Uwe Schneider



Kontakt zur Redaktion


Offenbach: Die Rheinnixen (Premiere): Regie: M.Schüler, Dirigent: R. Petersen

Ort: Staatstheater,

Werke von: Jacques Offenbach

Mitwirkende: Ernst Senff Chor Berlin (Chor)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich