> > > > > 12.03.2022
Donnerstag, 7. Juli 2022

1 / 3 >

Wiener Musikverein, Copyright: Manuela Bachmann

Wiener Musikverein, © Manuela Bachmann

Die Wiener Symphoniker und Jean-Guihen Queyras

Cello de luxe

Aus dem Originalklang-Lager kommt Philippe Herreweghe von Haus aus, anders als mancher Kollege ist er deswegen aber nicht an typischen Repertoiregrenzen stehengeblieben, bis zu Mahler hat er sich in seiner Vielseitigkeit schon vorgewagt. Mit ausgehender Wiener Klassik und Romantik stand er am Wochenende am Pult der Wiener Symphoniker. Die spielen zwar nicht auf historischen Instrumenten, seine klangphilosophischen Prinzipien wirft Herreweghe deswegen aber nicht über Bord. Beethovens Ouvertüre zu Heinrich Josef von Collins Trauerspiel „Coriolan“ steht am Beginn. Volle, durchdachte Klangkontrolle hat er über die scharfen Schläge zu Beginn, denen er atmungsaktiven Entfaltungsspielraum lässt. Den roten dramaturgischen Faden hat er jederzeit im Blick. Nicht nur kompromisslos tragische Härte, auch edle Wärme können die Streicher im Seitenthema zeigen, Herreweghes Dirigat hat unmittelbare Präsenz bis zum subtilen Pizzicato-Ausklang.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig



Kontakt zur Redaktion


Wiener Symphoniker: Herreweghe/Queyras

Ort: Musikverein,

Werke von: Ludwig van Beethoven, Robert Schumann

Mitwirkende: Philippe Herreweghe (Dirigent), Wiener Symphoniker (Orchester), Jean-Guihen Queyras (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich