> > > > > 11.03.2006
Sonntag, 20. Oktober 2019

Erste Oper im wiedereröffneten Theater

Drei gute Nachrichten aus Bautzen

Seit kurzem erstrahlt das Theater in der Bautzner Seminarstraße wieder in hellem Licht. Intensiv wurde saniert und renoviert und auch technisch kräftig nachgerüstet. Das traditionsreiche ‘Deutsch-sorbische Volkstheater’ – einziges zweisprachiges Theater Deutschlands – beendet seine Interimszeit, in der auch noch eine so schmucke wie attraktive kleinere Spielstätte im Hof der Burg dazu gekommen ist immerhin ohne den, ansonsten oft zu beklagenden, Zuschauerschwund. Im Gegenteil. Die Leute kommen aus Bautzen und Umgebung nicht zuletzt Dank einer geschickten Arbeit des Intendanten Lutz Hillmann mit seinem leistungsfähigen Team. Schauspiel und Puppentheater sind hier zu Hause. Hillmanns Spielplan hält die Balance zwischen volkstümlichem Sommerspektakel mit regionalem Bezug in attraktiver künstlerischer Umsetzung und anspruchsvollen Inszenierungen wie Shakespeares ‘Der Sturm’ zur Wiedereröffnung des Hauses.

Das ist die erste gute Nachricht aus Bautzen. Die zweite gilt dem Musiktheater, der Oper besonders. Bautzen war mitunter das Sprungbrett für junge Sängerinnen und Sänger oder Dirigenten nach Dresden oder weiter noch. Es gab immer wieder Opernproduktionen am Bautzner Haus, die wurden anderorts mit Interesse wahrgenommen. Aber inzwischen konnte sich das Theater auch kein eigenes Musiktheater mehr leisten. Dafür leisten sich jetzt die gesamte Oberlausitz und Niederschlesien in Görlitz mit der Neuen Lausitzer Philharmonie und einem veritablen Ensemble samt erfolgreichem Ballett ein nahezu opulentes Musiktheater für die Region. Dank kräftiger Verstärkung aus dem Nachbarland Polen konnte man in Görlitz jüngst mit ‘Boris Godunow’ sogar ganz große Oper auf die Bühne bringen, ‘Salome’ von Richard Strauss ist als nächste Premiere angekündigt, Uraufführungen gibt es regelmäßig.

Das Theater Görlitz wird auch fürderhin seine Produktionen in Aufführungsserien am Theater in Bautzen zeigen. Dies die dritte gute Nachricht, zu der auch gehört, dass die Zuschauer reichlich kamen und begeistert waren, als am 11. März, genau 155 Jahre nach der Unraufführung am Teatro La Fenice in Venedig, Giuseppe Verdis Oper ‘Rigoletto’ ihre Premiere im gerade wiedereröffneten Haus feierte.

Bestechung, Mord und Lotterleben im Landkreis

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Boris Michael Gruhl



Kontakt zur Redaktion


Theater Bautzen: Premiere

Ort: Theater Bautzen,

Werke von: Giuseppe Verdi

Mitwirkende: Eckehard Stier (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Winterreise op. 89, D 911 - Das Wirtshaus

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich