> > > > > 05.07.2020
Montag, 3. August 2020

Wiener Konzerthaus, Copyright: Manuela Bachmann

Wiener Konzerthaus, © Manuela Bachmann

Zyklische Fortsetzung im Wiener Konzerthaus

Beethoven-Instanz

Zehn Klavierkonzerte in drei Tagen – das ist eine ambitionierte solistische Herausforderung. Gestellt hat sich dieser Rudolf Buchbinder in einem nach eigentlich schon für beendet erklärter Spielzeit kurzfristig doch noch initiierten Zyklus. Die Anzahl errechnet sich dabei wie folgt: Die Aufführung sämtlicher Beethoven-Konzerte innerhalb dieses Zeitraums, pro Abend jeweils zwei Mal, um in Zeiten stark eingeschränkter Kartenkontingente möglichst viele Zuhörer am Live-Erlebnis teilhaben zu lassen. Nach den Konzerten op. 19 und op. 37 am Samstag (klassik.com berichtete) ging es am gestrigen Abend zunächst weiter mit dem C-Dur-Konzert op. 15, im Werkverzeichnis chronologisch fälschlich als Nummer eins deklariert.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Wiener Symphoniker/Buchbinder: Beethoven: Klavierkonzerte II

Ort: Konzerthaus,

Mitwirkende: Wiener Symphoniker (Orchester), Rudolf Buchbinder (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Reinecke: Symphony No.3 op. 227 in G minor - Scherzo. Allegro vivace - Trio I & II

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich