> > > > > 16.01.2020
Donnerstag, 20. Februar 2020

1 / 3 >

Wiener Musikverein, Copyright: Manuela Bachmann

Wiener Musikverein, © Manuela Bachmann

Jewgenij Kissin im Wiener Musikverein

Leichtigkeit und Tiefgang

Mit einem reinen Beethoven-Programm im noch jungen Beethoven-Jahr war Jewgenij Kissin am gestrigen Abend im Großen Saal des Wiener Musikvereins zu hören. Das Konzert war, versteht sich, ausverkauft – konstant gehört Kissin, seit er dem Wunderkind-Status entwachsen ist, zu den absolut führenden Pianisten seiner Zeit. Als ‚Neues Testament‘ der Klavierliteratur hat Hans von Bülow Beethovens 32 Klaviersonaten einst bezeichnet, zu deren populärsten gehört die Sonate Nr. 8 c-Moll op. 13, die sogenannte 'Pathétique', ausnahmsweise lehnt sich der Beiname tatsächlich an den Titel der Originalausgabe an. Kraftvoll und statisch aufgeladen formuliert Kissin die 'Grave'-Einleitung, schon hier zeichnen sich absolute Klarheit in der Darstellung von Mittel- und Nebenstimmen sowie ein weich abgerundetes, volles Bass-Timbre als Markenzeichen seines Spiels ab. Die falsche Note zu Beginn des zweiten Abschnitts fällt nicht ins Gewicht, sie ist und bleibt das einzige, was an diesem Abend nicht sitzt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Klavierabend Jewgenij Kissin: Werke von Beethoven

Ort: Musikverein,

Werke von: Ludwig van Beethoven

Mitwirkende: Evgeny Kissin (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: String Quartet No.8 - Allegro. Moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich