> > > > > 06.11.2019
Dienstag, 19. November 2019

Zubin Mehta leitet die Berliner Philharmoniker

Bruckners Achte wird zum Konzert für Orchester

Es sollte ein ganz eigentümlicher Bruckner-Abend in der Berliner Philharmonie werden. Zubin Mehta hat offenbar auf seine alten Tage beschlossen, der achten Symphonie (in der üblichen zweiten Fassung von 1890) zusammen mit den Philharmonikern eine neue Anmutung, einen gänzlich neuen Charakter zu geben. Zunächst fiel das Unverstellte der verschiedenen Instrumentalklänge auf, die fast nirgends miteinander verblendet wurden, sondern in deutlichem Kontrast nebeneinander stehen blieben. Mehtas Deutung war insofern auf die Durchhörbarkeit der Stimmen angelegt, die überall als individuelle Charaktere auftraten. Die Symphonie geriet zum Orchesterkonzert.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Matthias Nikolaidis

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Zubin Mehta dirigiert Bruckners Achte Symphonie: Anton Bruckner Symphonie Nr. 8 c-Moll (2. Fassung)

Ort: Philharmonie (Grosser Saal),

Werke von: Anton Bruckner

Mitwirkende: Zubin Mehta (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Julius Röntgen: Sonata op.20 in F sharp minor - Allegro non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich