> > > > > 09.11.2019
Samstag, 1. April 2023

Die Münchner Philharmoniker und Janine Jansen

Agogische Freiheiten

Jörg Widmann ist gebürtiger Münchner, für das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks hatte er seine 2008 uraufgeführte Konzertouvertüre 'Con brio' auf Anregung von Mariss Jansons ursprünglich geschrieben. Seither zählt das Werk zu seinen meistgespielten und erfolgreichsten Stücken. Einen Bezug zu Beethoven, konkret seinen Symphonien Nr. 7 und 8, soll es auftragsgemäß aufweisen. Musikalisch hörbar mit Beethoven zu tun hat es indessen absolut nichts, bewusst verwendet Widmann keine Zitate. Die Anlehnung an Beethoven bezieht sich vielmehr auf formale Anlage und Besetzung. Das motivische und harmonische Geschehen spielt sich auf engstem Raum ab, die Wiederholungen einzelner Abschnitte sind Widmann selbst zufolge mit ‚hohen Geräuschanteilen‘ versehen, es entstehen eigenwillige akustische Erscheinungen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig



Kontakt zur Redaktion


Münchner Philharmoniker: Valery Gergiev/Janine Jansen

Ort: Gasteig,

Werke von: Jörg Widmann, Max Bruch, Jean Sibelius

Mitwirkende: Valery Gergiev (Dirigent), Münchner Philharmoniker (Orchester), Janine Jansen (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georges Bizet: Jeux d'enfants op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich