> > > > > 28.11.2019
Samstag, 30. Mai 2020

Das BRSO und Renaud Capuçon

Bartók in Reinkultur

Béla Bartóks selbsterklärte künstlerische Idee von verbrüdernder Völkerverständigung und Internationalität ist heute im Grunde aktueller denn je. Vollständig im Zeichen seiner Musik stand das gestrige Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks im Herkulessaal der Münchner Residenz unter Leitung von Lahav Shani. Gleich zu Beginn schlägt sich in den 'Bildern aus Ungarn' Sz 97 der eingangs erwähnte Gedanke nieder, auf in diversen Ländern gesammeltes volkstümliches Liedgut greift Bartók in den fünf Abschnitten dieses Werks zurück. Die instrumentale Qualität des BRSO zeigt sich bereits im Anfangsstück 'Ein Abend auf dem Lande', in dem die Melodiestimme – unterlegt von präzisen Pizzicato-Impulsen – durch die jeweils gefühlvoll intonierte Klarinetten-, Flöten und Oboenstimme wandert. Die folkloristische Komponente erhält hier ebenso wie im derb tremolierenden 'Bärentanz' profilscharfe Konturen. In der 'Melodie' ist die erneut exzellent disponierte Solo-Klarinette auf herrlich weichen Streicherklang gebettet. Rhythmisch griffig und programmatisch stark illustriert geht Shanis Dirigat die pochend schwankenden Figuren von 'Etwas angeheitert' und den pointierten Tonfall des 'Schweinehirtentanzes' an.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Renaud Capuçon

Ort: Residenz (Herkulessaal),

Werke von: Béla Bartók

Mitwirkende: Lahav Shani (Dirigent), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (Orchester), Renaud Capucon (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich