> > > > > 30.05.2019
Donnerstag, 28. Mai 2020

Die Internationale Maifestspiele Wiesbaden 2019

Männerfantasien versus Frauenliebe und -leben

Jedes Jahr locken die Internationalen Maifestspiele Wiesbaden mit ihrem kulturell breit gefächerten Angebot in die hessische Landeshauptstadt. Intendant Uwe Eric Laufenberg lässt sich da schon etwas einfallen. Eröffnet hat er dieses Jahr mit einem Mozart-Doppel: 'Idomeneo' und 'La clemenza di Tito'. Dies war ein gelungenes Wagnis. Beide Opern zu verquicken, näher hineinzuleuchten in die komplexe Welt beider Herrscher, das war ein innovativer Festspielauftakt. Und natürlich standen auch internationale Gastspiele auf dem Programm. 

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Barbara Röder

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Internationale Maifestspiele 2019: La donna del lago, Meistersinger, Simone Kermes

Ort: Hessisches Staatstheater,

Werke von: Gioacchino Rossini, Richard Wagner

Mitwirkende: Patrick Lange (Dirigent), Max Emanuel Cencic (Inszenierung), Daniel Behle (Solist Gesang), Simone Kermes (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Rachmaninoff: Suite No.2 op.17 - Tarantella

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich