> > > > > 25.05.2019
Dienstag, 20. August 2019

Das Festival 'Gemischter Satz' im Wiener Konzerthaus

Diversität

In seiner fünften Auflage existiert mittlerweile das Festival 'Gemischter Satz' im Wiener Konzerthaus, das Finale der insgesamt dreitätigen Veranstaltung fand am gestrigen Abend statt. Charakteristische Kennzeichen des Konzepts: eine Vielfalt an Künstlern und Stilrichtungen, verteilt auf alle Säle des Hauses. Die Besucher können die blockweise zusammengefassten Aufführungen turnusmäßig (und je nach Farbe der zur Begrüßung überreichten Blumen) rundum zyklisch durchlaufen. Im Anschluss – quasi als Essenz des Ganzen – ein gemeinsamer Auftritt aller Beteiligten auf ein und derselben Bühne.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Thomas Gehrig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Gemischter Satz 2019: Festival

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Georg Philipp Telemann, Ernst Krenek, William Byrd, Sergej Rachmaninoff, Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Schubert

Mitwirkende: Artemis Quartett (Besetzung), Florian Boesch (Solist Gesang), Carolin Widmann (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich