> > > > > 02.06.2006
Freitag, 22. Januar 2021

Herbert Blomstedt zu Gast in Stuttgart

Unprätentiöse Perfektion

Konzerteinführungen können manchmal langweilig und äußerst ermüdend sein. Das Gespräch Kerstin Gebels mit dem Dirigenten des Abends, Herbert Blomstedt, bildete eine Ausnahme. Wer den witzigen, wachen und geistreichen Blomstedt nicht erlebte, hat etwas verpasst. Noch mehr hat allerdings derjenige verpasst, der das Konzert des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart mit dem Gastdirigenten Herbert Blomstedt nicht erlebte. Denn es war grandios.

Den Anfang machte Wolfgang Amadé Mozarts Drittes Violinkonzert G-Dur KV 216. Christian Tetzlaff, eine der wirklich interessanten Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart, interpretierte das Konzert mit Wärme, Witz und einem runden, fein schattierten Ton. Neben der allseits gepflegten Heiterkeit gewann Tetzlaff dem Konzert allerdings viele weitere Facetten ab. Er lieferte eine Interpretation, die das gängige Mozart-Bild auf den Kopf stellt.
Das begleitende Orchester wurde von Blomstedt auf Kammermusikstärke reduziert (mit einer Streicherbesetzung von 8-8-4-3-2). Mit äußerst geringer, aber klarer Zeichengebung schaffte Blomstedt einen subtil gestalteten orchestralen Untergrund, der auf scharfe Akzente und jegliche andere Effekthascherei verzichtete.

Perfekte Bruckner-Interpretation

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Tobias Pfleger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Abo 9 des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart: Mozart und Bruckner

Ort: Liederhalle,

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart, Anton Bruckner

Mitwirkende: Herbert Blomstedt (Dirigent), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart (Orchester), Christian Tetzlaff (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2021) herunterladen (2400 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Francois - Joseph Gossec: La Nativité - Marche des bergers

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich