> > > > > 07.04.2019
Montag, 24. Juni 2019

1 / 2 >

Staatstheater Stuttgart, Copyright: Schlaier

Staatstheater Stuttgart, © Schlaier

Minimal Music mit maximalen Effekten

Nixon in China

Ob Richard Nixon und Mao Zedong damit gerechnet haben, ihr historisches Treffen im Februar 1972 einmal in der Form einer Oper wiederzufinden, mag bezweifelt werden, aber die Zusammenarbeit von Peter Sellars, der Librettistin Alice Goodman und des Komponisten John Adams brachte ein insgesamt eindrucksvolles Werk hervor, das nun seine Erstaufführung in Stuttgart feierte (die Uraufführung fand 1987 in Houston statt). Wenngleich unterschiedlich reale, ästhetische und politische Aspekte in das Operngeschehen eingebunden werden, wird an der Staatsoper Stuttgart bereits zu Beginn klar, dass es sich gemäß der Konzeption Goodmans um eine Heldenoper handelt, die unterschiedliche Heldentypen nicht nur in dieser historischen Begebenheit gegenüberstellt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Lorenz Adamer

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Nixon in China: John Adams

Ort: Staatstheater,

Werke von: John Adams

Mitwirkende: Chor der Staatsoper Stuttgart (Chor), André de Ridder (Dirigent), Staatsorchester Stuttgart (Orchester), Matthias Klink (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich