> > > > > 30.10.2018
Mittwoch, 14. November 2018

Soloprogramm mit Gitarre & Klavier

Heinz Rudolf Kunze im Thüringer Vogtland

Traumhaft gelegen am Zeulenrodaer Stausee im Thüringer Vogtland und unmittelbar angrenzend an die Konzernzentrale des Herstellers medizinischer Hilfsmittel Bauerfeind AG befindet sich das ebenfalls in Firmenbesitz befindliche 4-Sterne-Bio-Seehotel Zeulenroda, das Mainstream-affine kulturelle Events der Extraklasse ausrichtet. In dem mit 650 Plätzen total ausverkauften Karpfenpfeifersaal im Erdgeschoss des pompösen Hotelkomplexes gastierte nun der Alt-68er Singer-Songwriter, Rocksänger, Schriftsteller und Künstler Heinz Rudolf Kunze. Er begeisterte seine Fans in seinem dreistündigen Marathon-Soloprogramm 'Einstimmig' ohne Pause. Allein diese Tatsache ist eigentlich schon eine Zumutung, die man niemand anderem als nur ihm und Richard Wagner durchgehen lässt. Immerhin, einige aus dem Publikum konnten diesem Anspruch nicht standhalten und suchten vorzeitig das Weite, doch der nimmermüde, aus den Tiefen der 80er Jahre wieder an Land gespülte Rockstar verkörperte sein Programm derart authentisch, energetisch-aufgeladen und spannend, dass es ihm gelang, den weiten Bogen über sein künstlerisches Lebenswerk zu spannen: von seinem ersten Song bis zu seinem größten Hit 'Dein ist mein ganzes Herz' (1985) und weit darüber hinaus. Dass Kunze dabei sängerisch und literarisch sowie an Gitarre und Klavier sich selbst begleitend gleichermaßen qualitativ überzeugte, unterstrich seine Leidenschaft und sein lebenslang geschultes Know-How.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Manuel Stangorra

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Dimitri Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr.2 F-Dur op.102 - Allegro

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich