> > > > > 17.03.2018
Freitag, 22. November 2019

Ein G20-Musical an der Neuköllner Oper

Glitter and Guns. Oder: Der Schwarze Block tanzt!

‚Musical‘ als Form des modernen populären Musiktheaters kann viel, wenn es um ungewöhnliche Inhalte und deren musikalische Umsetzung geht: Es kann Geschichten rückwärts erzählen, es kann Präsidentenmörder zu Sympathisanten machen, es kann Lokomotiven zum Singen bringen und es kann dysfunktionale Familienstorys mit Selbstmord und Kindesmissbrauch überzeugend erzählen. Natürlich kann Musical auch Katzen zum Tanzen und eine Telefonhotline zum Klingeln bringen. Oder fleischfressende Pflanzen zu monströsen Hauptfiguren machen. Und dabei kommerziell erfolgreich sein, zumindest im anglo-amerikanischen Theaterbertrieb.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich