> > > > > 15.02.2018
Montag, 10. Dezember 2018

Interkulturelles in der Elbphilharmonie

Neuer Sound gesucht, neuer Sound gefunden

Die Weltmusik-Experimente des Kronos Quartetts hat wohl jeder im Ohr. Das Haus-Ensemble der Hamburger Elbphilharmonie, das Ensemble Resonanz, wandelte auf diesen großen Spuren jetzt in einem neuen Projekt ‚Von Sankt Paul nach Burkina Faso‘, das in Hamburg seine Premiere mit handverlesenen musikalischen Gästen feierte. Dazu gesellte sich die Unterbiberger Hofmusik - eine eher ungewöhnliche blechlastige Familienband aus dem Bayrischen Wald. Im Mittelpunkt stand dabei die Suche nach einem gemeinsamen kulturverbindenden Sound, nach einer Weltmusik, die sich jenseits von festgelegten musikalischen Heimaten neu erfindet.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Eckehard Pistrick

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich