> > > > > 04.02.2018
Mittwoch, 23. Mai 2018

Nagano dirigiert Schubert in Hamburg

'Spiel's noch einmal Franzl'

Eine literarische Schubertiade bot das Philharmonische Staatsorchester Hamburger unter Kent Nagano in der Hamburger Elphhilharmonie gemeinsam mit der renommierten Schriftstellerin und Wahl-Hamburgerin Ulla Hahn. Als ersten Teil des 5. Philharmonischen Konzertes hatte man die Orchesterstücke aus Franz Schuberts Schauspielmusik zu 'Rosamunde' D797 aufs Programm gesetzt (nur die Balletmusik Nr. 1 und die Hirtenmelodien fehlten von den rein orchestralen Sätzen). Anstelle von Textauszügen aus Helmina von Chézys Schauspiel jedoch brachte Ulla Hahns selbst am Schreibtisch sitzend eine für dieses Konzertereignis verfasste Dichtung zur Uraufführung. Sie heißt ‚Es kommt ein Schiff gefahren‘ und wurde von Hahn im Wechsel mit den Orchestersätzen von Schubert in kurzweiliger Abwechslung vorgestragen. Im Text schläft der an der Komposition der 'Rosamunde' sitzende Schubert ein und träumt sich nach Hamburg, wo der Pirat Störtebeker mit der hanseatischen Bevölkerung ein Fest der Friede und der Harmonie feiert – dass die Geschichte um den historischen Störtebeker nicht ganz so harmonisch und im Einklang verlief, wird am Rande auch erwähnt. Die frei schweifende, poetische Traumerzählung fügte sich dabei reibungslos in die von Dur durchflutete Schauspielmusik ein. Dabei ging es so kindgerecht zu, dass die Anwesenheit von vier Kindern mit kleinen Sprechrollen – es handelte sich um Schülerinnen und Schüler der Ballettschule des Hamburg Ballet John Neumeier – zum einen nicht verwunderte, zum anderen schrammte der Text im bunten Spiel der Motive so ein paar Mal am Kitsch vorbei. Zum Anlass passte er gleichwohl gut; der Applaus fiel dementsprechend freundlich aus.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Kent Nagano: Ulla Hahn

Ort: Elbphilharmonie,

Werke von: Franz Schubert

Mitwirkende: Kent Nagano (Dirigent), Philharmonisches Staatsorchester Hamburg (Orchester)

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2018) herunterladen (2883 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich